Verabschiedung des stellvertretenden Stadtbrandmeisters mit Geschenken und Ehrung

Großer Bahnhof für Saloga

Abschied aus dem Stadtkommando: Günter Saloga (Mitte) nach der Verabschiedung mit (von links) Bürgermeister Torsten Bauer, Stadtbrandmeister Jörg Jacob und den stellvertretenden Stadtbrandmeistern Martin Dreier und Nils Utermöhle. Foto: Schneider

Uslar. Viel Tamtam wollte er nicht haben, aber um eine standesgemäße Verabschiedung kam er nicht herum: Günter Saloga aus Schoningen ist am Donnerstagabend in Uslar als stellvertretender Stadtbrandmeister verabschiedet worden.

Und dafür gab es vor dem Feuerwehrhaus in Uslar einen großen Bahnhof: Alle Feuerwehrchefs aus dem Uslarer Land, ihre Stellvertreter und Fachwarte traten an, der Löschzug zwei fuhr auf, zu der Salogas Heimat-Feuerwehr Schoningen gehört, und der Spielmanszug Bollensen trat ihm zu Ehren auf. Gekommen waren außerdem Vertreter von DRK, DLRG und Nachbarwehren sowie der frühere Stadtdirektor Herbert Meistering und Feuerwehr-Senioren.

43 Jahre im Ehrenamt

Saloga hat inzwischen 43 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehr-Dienst auf dem Buckel. Der Schoninger hätte mit 60 Jahren nochmals kandidieren können, verzichtete aber, weil er bei einer Wiederwahl altersbedingt mitten in der Amtsperiode hätte aufhören müssen. Das wollte der 60-Jährige nicht.

Nach der Verabschiedung als Schoninger Feuerwehrchef Mitte des Jahres folgte nun der Abschied als stellvertretender Stadtbrandmeister. Er bleibt der Feuerwehr aber als aktives Mitglied in Schoningen erhalten. Die Altersgrenze liegt bei 63 Jahren.

Die Feuerwehr und die Stadt lobten den Einsatz von Saloga, der zwölf Jahre in Schoningen an der Spitze und ebensolange an der Seite von Stadtbrandmeister Jörg Jacob stand, mit Geschenken und einer Ehrung durch den Kreisfeuerwehrverband mit der Ehrennadel in Silber. Tenor: Saloga zeichnete sich vor allem durch seine ruhige und besonnene Art aus. Abschnittsleiter Axel Meyer berichtete vom hohen Ansehen Salogas bei den Feuerwehren im Landkreis.

Saloga selbst freute sich über die große Kulisse und sagte, dass ihm der Dienst immer Spaß bereite und er so gut wie nie gefehlt habe.

Nachfolger Nils Utermöhle

Uslars Bürgermeister Torsten Bauer vereidigte nach Salogas Verabschiedung sogleich dessen Nachfolger Nils Utermöhle aus Schönhagen. Nach seiner Wiederwahl ist zudem Stadtbrandmeister Jacob erneut für eine sechsjährige Amtsperiode vereidigt worden. (fsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.