Großeinsatz für die Feuerwehren

Haus in Delliehausen in Flammen: 80.000 Euro Schaden

+
Die Flammen schlugen beim Eintreffen der Feuerwehren bereits aus einem Dachfenster.

In einem Haus im Uslarer Stadtteil Delliehausen ist am Mittwochmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner konnten sich nach ersten Informationen rechtzeitig vor dem Feuer retten. 

Aktualisiert am 23. Mai, 11.08 Uhr: Aus bisher unbekannter Ursache ist am Mittwoch gegen 14 Uhr ein Feuer in einem Wohnhaus an der Volpriehäuser Straße in Delliehausen ausgebrochen. 

In dem Haus lebte seit einiger Zeit eine neunköpfige syrische Flüchtlingsfamilie, zwei Erwachsene und sieben Kinder zwischen zwei und 17 Jahren. Alle konnten sich ins Freie retten und blieben unverletzt. 

Zunächst wurde ein Zimmerbrand gemeldet, doch beim Eintreffen der Feuerwehren schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Dachstuhl. Im Verlauf der Löscharbeiten griff das Feuer auf den Dachstuhl der anderen Haushäfte über. Auch eine Frau aus dem Nebenhaus, das nicht brannte, aber durch Hitze und Rauch in Mitleidenschaft gezogen wurde, verließ rechtzeitig und unverletzt ihre Wohnung. 

Großes Feuer im Uslarer Stadtteil Delliehausen 

Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz
Delliehausen, Hausbrand Volpriehäuser Straße, Feuerwehr, Polizei, Foto & Copyright/Jürgen Dumnitz/zjs/jde
 © Jürgen Dumnitz

Über eine Stunde lang waren mehrere Dutzend Feuerwehrleute unter anderem aus Uslar und den Bollert-Orten im Einsatz. Die Polizei hatte die Hauptstraße des Köhlerdorfes während des Einsatzes komplett abgesperrt. Das Haus – es zählt zu den ältesten im Dorf – ist unbewohnbar. Die neunköpfige Familie soll laut dem Hausbesitzer in einer möblierten Wohnung in Volpriehausen untergebracht werden. 

Die Volpriehäuser Straße war während der Löscharbeiten voll gesperrt. Gegen 16.00 Uhr wurden die Löscharbeiten beendet. Der Schaden beläuft sich auf 80.000 Euro.

Erst vor wenigen Wochen hatte es ein großes Feuer in einem Uslarer Wohnpark gegeben.

Hier liegt Delliehausen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.