Arbeitseinsatz zur Wiederinbetriebnahme der Jugendräume an der Pommernstraße

Jugend packt kräftig an

Neue Herberge der Jugend am Bollert: Die Jugendräume an der Pommernstraße 1 in Volpriehausen. Foto: Dumnitz

Volpriehausen. Zum ersten Arbeitseinsatz am Jugendraum an der Pommernstraße haben sich zwei Dutzend Jugendliche aus Volpriehausen und Uslars Stadtjugendpfleger Kristian Thiemann bereits getroffen. Sie haben die Räume von restlichem Inventar sowie Fußbodenbelägen und Müll befreit. Über den Einsatz informierte der Jugendpfleger am Donnerstag die Mitglieder des Ortsrates und fünf Zuhörer im Gasthaus Anthon.

Am Dienstag, 15. Mai, wollensich die Jugendlichen zum Putzen in den Jugendräumen treffen, die sie selbst mit Leben füllen und später auch eigenverantwortlich verwalten sollen. Jetzt werden brauchbare Möbel gesucht und andere Einrichtungsgegenstände, so der Jugendpfleger. Um auch Jugendlichen mit Handycap den Zugang zu den Räumen zu ermöglichen, soll der Eingang barrierefrei gestaltet werden.

Thiemann sieht sich als Moderator und bescheinigt den Kindern und Jugendlichen Kreativität und Einfallsreichtum. Vorgesehen sei, dass die Räume später allen Jugendlichen der Bollert-Dörfer zur Nutzung zur Verfügung stünden. Das begrüßten auch die Mitglieder des Ortsrates, weil es den Zusammenhalt der Einwohner fördere.

Verworfen wurde der Vorschlag von Ortsbürgermeister Gerd Kimpel, der die zusätzliche Nutzung der bisherigen Räume des Spielmannszuges am anderen Ende des Gebäudes vorschlug. Das sei eine Nummer zu groß und vor allem in der Unterhaltung zu teuer, so die Mehrheit des Ortsrates.

Straßenreparatur

Einig waren sich die Ortsratsmitglieder beim Thema neue Bushaltestellen. Der ZVSN will auf eigene Kosten die vier Bushaltestellen im Ort erneuern. Dem stimmte der Ortsrat zu.

Ebenfalls zugestimmt wurde einer Reparatur der Oberfläche des Hirtenweges. Dafür will der Ortsrat rund 1600 Euro von seinen restlichen 5500 Euro Ortschaftsgeld ausgeben. Die Reparatur sei notwendig, sagte Kimpel, nachdem sich der Ortsrat die Schäden auf der kleinen Straße angesehen hat. (jdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.