Sportclub Schoningen wirbt mit Aktion für den Mannschaftssport im Uslarer Land

Kids als Stars im Album

Mitspieler gesucht: Bei der Werbeaktion für die Mannschaftssportarten Handball, Fußball und Tennis trainieren Jan Kaiser (links) und Jörg Grabowsky ausnahmsweise sogar in der Obstabteilung. Foto: Elke Karger/nh

Uslar. Kinder und Jugendliche von Fernseher und Smartphone weg zum Handball, Fußball oder Tennis zu locken – für dieses Ziel lässt sich der SC Schoningen allerhand einfallen. Aktuell laufen die Vorbereitungen für eine groß angelegte Werbe-Kampagne, bei der nicht zuletzt der Nachwuchs groß rauskommen soll.

Die Bilder von mehr als 300 kleinen und großen Fußballern, Handballern und Tennisspielern sind ab Mitte September im Uslarer Rewe-Markt zum Sammeln zu bekommen. Sie werden in ein Stickeralbum, wie man es zum Beispiel von der Weltmeisterschaft kennt, geklebt.

Kopfball-Training

Zum Start der Werbeaktion gingen SC-Vorsitzender Jörg Grabowsky und Jan Kaiser (Rewe-Markt) mit gutem Beispiel voran und trainierten zur Freude der erstaunten Kunden mitten im Supermarkt. Beim Kopfball-Training über den Kühltruhen waren die Männer motiviert, aber nach eigenen Angeben eher mit übersichtlichem Erfolg unterwegs. „Das Jonglieren mit mehreren Bällen über dem Obst sah aber schon ganz gefällig aus“, sagte eine beeindruckte Kundin.

Dieser Einsatz sei jedoch kein Vergleich zur Leistung der Trainer, Betreuer und Übungsleiter beim SC Schoningen, der JSG Solling/Uslar, der SG Schoningen/Bollensen und der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, meldet der Sportverein. Woche für Woche sind sie gleich mehrmals auf dem Platz oder in der Halle, um Kinder und Jugendliche zu fördern.

Fotos fürs Stickeralbum

Diesen Einsatz möchte Kaufmann Jan Kaiser mit der Stickeralbum-Aktion fördern. In den vergangenen Wochen hatte Jörg Grabowsky zu diesem Zweck bereits sechs Fotoshootings an fünf verschiedenen Orten organisiert. Mehr als 300 kleine und große Sportler hat die Fotografin Elke Karger perfekt in Szene gesetzt.

Mit der Aktion Stickeralbum hoffen die Initiatoren, weitere Kids für Fußball, Handball oder Tennis zu gewinnen. Mannschaftssport sei für Kinder wichtig, ist Jörg Grabowsky überzeugt. „Weil er eine einzigartige Chance bietet, Gemeinsinn zu trainieren.“ Mit einer Mannschaft lerne man zu verlieren und zu gewinnen. Kinder würden erleben, dass es immer andere gebe, die besser oder schlechter seien als sie selbst. „Und sie lernen, dass man für eine Mannschaft auch schwächere Mitspieler braucht.“

Die Kids, die jetzt schon dabei sind, dürfen sich bald wie sonst die großen Stars im Stickeralbum bewundern. Mitte September sollen die Sammelalben und die Sticker zur Verfügung stehen. Nach aktuellem Stand der Planung werden die Hefte am 20. September übergeben und zwar bei Heimspielen der HSG-Handballer und der SG-Fußballer. Ab der darauf folgenden Woche gibt es die Sticker dann in den Rewe-Märkten. (shx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.