Kran mit Laufrad am Mittelalterhaus

Angebtrieben wurde der Kran von einem Kind im Laufrad.

Nienover. Das war zum Staunen, was sich am Wochenende am Mittelalterhaus Nienover abspielte: Die Gruppe Experimentum machte ihrem Name alle Ehre und experimentierte mit ihren Gerätschaften.

So hoben Mitglieder der Gruppe mit einem Baukran einen dicken Stein hoch. Angebtrieben wurde der Kran von einem Kind im Laufrad. Spektakulär war der Einsatz der großen Steinschleuder, mit der die Gruppe wassergefüllte Luftballons anstelle von Steinen als Geschosse abfeuerte. Die flogen weit über das Gelände.

Experimente am Mittelalterhaus Nienover

Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider
Experimente am Mittelalterhaus Nienover
Experimente am Mittelalterhaus Nienover © Schneider

Diesmal gab es auch einen Bratwurststand, den Kreisarchäologin Dr. Petra Lönne persönlich mit ihrem Mann betrieb. Sie gehören zum Kreis derjenigen, die sich fürs Mittelalterhaus einsetzen - neben den Mittelaltergruppen, die bald jedes Wochenende so leben wie vor hunderten Jahren. Unter ihnen ist das Haus in Nienover sehr beliebt. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.