Arenborn: Kran für das Riesen-Windrad steht

+
Das Bild vom Baukran, der ebenso wie das spätere Windrad aus vielen Richtungen zu sehen ist, schickte uns der HNA-Leser Carl-August Schumann aus Allershausen. Er hat das Foto von Kran und Baustelle am späten Sonntagnachmittag aufgenommen.

Ein Besuchermagnet war am Wochenende die Montage des Windkraftwerkes am Klingenhövel zwischen Ahlbershausen, Verliehausen und Arenborn. Etliche Schaulustige sahen sich die Arbeiten aus der Nähe an.

Auf dem Baugrund des Arenborners Mark Jacobi wurde vergangene Woche ein Baukran für die Montage eines Windrades aufgestellt. Bauherr der 3,6 Millionen Euro teueren Windanlage ist die BHS Windrad GmbH aus Minden. Das 185 Meter hohe Kraftwerk soll ab dem Frühjahr ökologisch hergestellten Strom für 800 Haushalte liefern. Es hat eine Leistung von 2,3 Megawatt. Das Aufstellen und Montieren durch eine Spezialfirma geht vermutlich zügig. (jdx) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.