Gymnasiasten entwerfen Plakate für die Sparwoche der Volksbank Solling

Kreativ für den Weltspartag

Präsentation: Die Sechstklässler vom Gymnasium Uslar mit einem ihrer Plakate für den Weltspartag sowie (von rechts) Volksbank-Vorstand Uwe Fischer und Schulleiter Dr. Hermann Weirneis sowie (von links) Lehrerin Denise Paulus, Volkksbank-Marketing-Mitarbeiterin Tanja Schlemme und Lehrerin Franziska Janeck. Foto: Dumnitz

Uslar. Mit ihren Lehrerinnen Denise Paulus und Franziska Janeck haben Schüler der Klassen 6a und 6c des Uslarer Gymnasiums acht größere Weltspartags-Kollagen entworfen, von denen eines von einer Werbeagentur für Werbezwecke der Sparwoche bei der Volksbank Solling ausgewählt werden soll.

Am Donnerstag präsentierten die Schüler vom Gymnasium Uslar im Beisein von Volksbank-Vorstand Klaus-Uwe Fischer und Schulleiter Dr. Hermann Weinreis ihre Vorschläge, von denen eines im Bild zu sehen ist.

Vertrag mit der Bank

Entstanden sind die Kollagen durch den Kooperationsvertrag der Bank mit der Schule. Es seien zwar Piraten auf einer Insel als Motiv ausgewählt worden, stellte Weinreis fest, aber durch die Schatztruhen auf den Bildern werde als Botschaft doch deutlich, dass sich Sparen lohne. In der Sparwoche ab dem 22. Oktober will die Bank mit einem der Plakate werben. Laut Fischer gibt es bereits fürs nächste Jahr Ideen zur Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Das Gymnasium und die Volksbank Solling sind seit Juni Vertragspartner. Vorgesehen ist zum Beispiel, dass Banker den Unterricht unterstützen und Schüler als Praktikanten das Bankwesen kennenlernen. Unterstützung kommt von der Initiative „SchulBetrieb - Schulen und Betriebe als Lernpartner“ der Bildungsregion Göttingen. Sie gehört zum Regionalverband Südniedersachsen. Hinzu kommen Betriebspraktika. (jdx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.