TSV investiert in Sportgeräte für Kinder und zieht eine positive Jahresbilanz

Kreisel für den Nachwuchs

Vorstand und Geehrte beim TSV Delliehausen: Stefan Knappe, Rolf Borchert (zweiter Vorsitzender), Thomas Hengst, Helmut (Traupe Kassenwart), Sabine Brüll (Schriftführerin), Martin Krüger, Vorsitzender Andreas Kleinert, seine Stellvertreterin Kirsten Kahnert. Foto: nh

Delliehausen. Berichte und Ehrungen bestimmten die Jahreshauptversammlung des TSV Delliehausen. Dabei erlebten 47 von 218 Mitgliedern (Anstieg im Vorjahr um sieben) im Gasthaus Kohrs einen zufriedenen Vorsitzenden Andreas Kleinert.

Das lag an den erfolgreichen Arbeitseinsätzen im April und Oktober. Auch der Sportnachtmittag – wegen des alle fünf Jahre stattfindenden Heimatfest anstelle des Sportwochenendes – war gut besucht. Kleinert berichtet ferner, dass in fast allen Sparten, die der TSV anbietet, die Übungsleiter auch zufrieden sind, was die Resonanz angeht. Es gibt eine Ausnahme: Beim Bogenschießen ist die Beteiligung sehr schlecht.

Kleinert warb für das TSV-Angebot. In allen Gruppen könne man jederzeit einsteigen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Informationen darüber gibt es bei den Vorstandsmitgliedern und auf der Internetseite unter www.tsv-delliehausen.de.

Die Kassenlage bezeichnete der Vorsitzende als ausgeglichen und berichtete von der 750 Euro-Spende der Volksbank Solling für den TSV im Spätherbst. Besonders gefreut haben sich die jüngsten TSV-Sportler über die Anschaffung eines Kriechtunnels und eines Kuller-Kreisels. Das sorge für viele Spielmöglichkeiten und motorisches Training, um auch die jüngsten spielerisch an den Sport heranzuführen.

Wahlen im nächsten Jahr

Der TSV wies seine Mitglieder zum Schluss darauf hin, dass im nächsten Jahr der gesamte Vorstand neu gewählt wird. Wer mitmachen will, habe die Möglichkeit, bis dahin Einsicht in die Vereinsarbeit zu erhalten.

Bei den Ehrungen zeichnete der TSV für 40 Jahre Mitgliedschaft Martin Krüger und in Abwesenheit Elke Krause aus, für 25 Jahre Stefan Knappe, Thomas Hengst und in Abwesenheit Susanne Schormann. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.