Vorleser an der Heinrich-Roth-Gesamtschüler bekamen Geschenke vom Lehrer

Marie las am besten vor

Lesestarke Gesamtschüler: Paris Söhnchen (von links), Finn Dittrich, Anna-Lena Meise, Lehrer Thomas Geise, Marie Hartje, Sina Friedrich und Malte Klingemann. Foto: Privat/nh

Bodenfelde. Knapper ging es nicht, meldet die Schulleitung der Heinrich-Roth-Gesamtschule in Bodenfelde. Beim Lesewettbewerb ging es äußerst spannend zu. Auch nach der zweiten Leserunde stand die spätere Siegerin Marie Hartje noch nicht fest.

Die Schülerin der Klasse 6 c hatte zuvor mit Paris Söhnchen (6 b) aus ihren Lektüren „Schatten Herz“ und „Aus meinem Auspuff kommt Konfetti – Willkommen in Mc Fittis Welt“ treffend und wohl betonend vorgelesen, heißt es in der Pressemitteilung der Schulleitung. Auch das Vorlesen einer unbekannten Textpassage aus „Skulduggery Pleasant“ führte noch zu keiner Siegerin. Erst die Lektüre „Touch the Flame“ brachte die Entscheidung zugunsten von Marie Hartje. Sie soll die Bodenfelder Schule jetzt in der nächsten Runde auf Kreisebene vertreten.

Als Jahrgangsleiter lobte Lehrer Thomas Geise den engagierten Einsatz der Sechstklässler beim Lesewettbewerb und verteilte Geschenke an die Lesenden. Er betonte, dass die Schülerjury die Leistungen der Mitschüler „ehrlich und sachgerecht“ beurteilt habe. Unter dem stürmischen Beifall des sechsten Jahrgangs wünschte er Marie Hartje Erfolg in der nächsten Runde.

Die Vorleser waren: Sina Friedrich und Malte Klingemann (beide Klasse 6 a), Paris Söhnchen und Finn Dittrich (beide 6 b) sowie Anna-Lena Meise und Marie Hartje (beide 6 c). (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.