Naturpark-Zweckverband stellt neue Internetseite vor – Digitales Buch und Filme

Per Mausklick in den Solling

Die Internet-Startseite: Der Zweckverband Naturpark Solling-Vogler mit Sitz in Neuhaus hat 60 000 Euro für eine teils interaktive Plattform ausgegeben. Entstanden sind erlebnisreiche Seiten mit vielen Infos, Bildern und Mini-Filmen aus der Natur. Foto: Privat/nh

Neuhaus. Die Verantwortlichen des Zweckverbandes Naturpark Solling-Vogler wollen schon mit dem Internetauftritt Lust auf die pure Natur machen. Auf den jetzt neu gestalteten Seiten warten nicht nur die Exmoorponys und Auerochsen aus dem Hutewald darauf, besucht zu werden. Interaktiv kann in einem zweisprachigen Naturparkbuch geblättert werden. Höhepunkt dabei sind kleine Filme zu speziellen Themen und Quizfragen rund um Wald, Wild und Natur.

Die neue Seite www.naturpark-solling-vogler.de ist übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet. Interessante Texte und Informationen sind frisch aufbereitet worden und alle Inhalte zudem auch per Smartphone zugänglich, freut sich Geschäftsführer Kurt Hapke. Noch umfangreicher als bisher werden das überregional bedeutende Hutewald-Projekt bei Nienover und die Aktivitäten rund um den Naturpark präsentiert. Eine übersichtliche Darstellung der aktuellen Informationen und anstehenden Termine gehören ab sofort zum Serviceangeboten auf der Internetseite des Zweckverbandes.

Digitales Buch zur Natur

Ein Erlebnis ist das Blättern im digitalen Naturparkbuch. Leser jeden Alters haben die Möglichkeit, den Naturpark interaktiv mit Rätseln, Filmen, Text und Ton kennenzulernen, und so schon vor dem echten Besuch wie mittendrin zu erleben, heißt es vom Naturpark.

Elf verschiedene Lebensräume und weitere Themen wie Eichenalleen, Weidelandschaften und viele weitere sind anzuklicken.

Landschaftsfilme, Flora und Fauna in bewegten Bildern, Fotos und faszinierende Zeitrafferaufnahmen wurden für den neuen Internetauftritt laut Kurt Hapke extra hergestellt. 60 000 Euro hat der neue Internet-Auftritt gekostet (siehe Kasten Finanzierung).

Um die musikalische Untermalung der Filme kümmerten sich die Musiker Uwe Börner, Nis Jesse und Ralf Schaperdot aus Höxter, die ihre Musik eigens für die Naturinszenierung komponiert und eingespielt haben.

Durch die neue Internet-Seite ist das Info-Angebot des Naturparks gut abgerundet worden. Dazu gehören auch Themen-Broschüren etwa zu den den Lebensräumen, den Routen im Gelände sowie zum Wildparkhaus.

Natur Erleben

Die Gestaltung der Naturpark-Seite wurde mit Geld vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und über die Richtlinie „Natur erleben“ des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz gefördert.

Infos gibt es auch über den Bundesfreiwilligendienst, der seit 2011 im Naturpark möglich ist. Die Aufgabenbereiche umfassen ein weites Spektrum in Naturschutz, Landschaftspflege und Tourismus. Der Hutewald- und das Beweidungsprojekt stehen dabei im Fokus. (jde) HINTERGRUND

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.