68 Starter traten bei den Vereinsmeisterschaften der DLRG Uslar im Badeland an

Meister schlagen Wellen

Siegerehrung: In der Altersklasse der Schwimmerinnen bis acht Jahre siegte Clara Ceglarek (Mitte) vor Johanna Lobedan (links) auf Platz 2 und Felicitias Lange auf Platz 3. Foto: Privat/nh

Uslar. In sieben Altersklassen gingen bei den Vereinsmeisterschaften der DLRG Uslar 68 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den Start. Schon bei den Kindern sind die Disziplinen auf das Rettungsschwimmen ausgelegt.

So bereitet Rückenschwimmen auf das spätere Schleppen einer Rettungspuppe, die eine ertrinkende Person simulieren soll, vor. Das klassische Brust- und Freistilschwimmen standen genauso auf dem Programm wie das Untertauchen von Hindernissen sowie Streckentauchen. Während die Schwimmer im Becken hohe Wellen schlugen, wurden sie vom Publikum – darunter viele Eltern – mit Anfeuerungsrufen unterstützt.

Vereinsmeisterin der Altersklasse bis acht Jahre wurde Clara Ceglarek. Sie brauchte 1:22,37 Minuten für 50 Meter Brust- und 45,98 Sekunden für 25 Meter Rückenschwimmen und kam damit auf 1231,25 Punkte. Hinter ihr platzierten sich Johanna Lobedan (1130,60 Punkte) und Felicitias Lange (1117,38). Bei den Jungs siegte Tilman Martino (1:20,10/43,95/1299,78) vor Jonas Drinkmann (1166,99) und Ji Aosheng (838,42).

Die Vereinsmeisterin der Neun- und Zehnjährigen heißt Alexa Müller (1:16,46 für 50m Freistil; 1:33,75 für 50m Rücken; 839,35 Punkte). Auf den Plätzen folgten Hjördis Elina Brecht (821,66 Punkte) und Annika Wenzel (798,16). Vereinsmeister der Jungs ist Cedric Ilchmann (1:02,68 für 50m Rücken; 1:24,96 für 50m Rücken; 1027,41 Punkte) vor Titus Krause (1001,12 Punkte) und Iwen Zilic (991,39).

Hindernisschwimmen

Für die Altersklasse 11/12 standen 50 Meter Hindernisschwimmen und 50 Meter kombiniertes Schwimmen auf dem Programm. Es siegten Elisa Müller (45,53/1:00,68/ 1104,97) und Oliver Kather (55,06; 1:01,42, 902,85).

Bei den 13- bis 14-Jährigen waren im Hindernisschwimmen über 50 Meter und dem Retten einer Puppe über 50 Meter am besten: Latischa Müller (59,01/1:50,89/742,60 Punkte) und Jasper Hölzchen (33,77/48,76/1573,47). Vereinsmeister der Altersklasse 15/16 männlich wurde Philipp Müller, der für die 50 Meter Hindernisschwimmen 37:03 Sekunden und für die 50 Meter-Strecke mit der Puppe 51:68 Sekunden brauchte (1245,01 Punkte).

In der offenen Altersklasse siegte Susanne Dickhut (1:29,25 für 100m Hindernis, 1:52,89 für 100m kombinierte Rettungsübung) sowie bei den Männern Benjamin Schönhütte (1:08,01/ 1:24,28). Vereinsmeister der Altersklasse Senioren wurde Thomas Dlugosch (51,60 für 50m Hindernis, 1:01,80 für 50m Rettungsübung.) „Ich freue mich, dass wir immer wieder so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei unseren Übungsabenden und Vereinsmeisterschaften begrüßen können“, sagte Norbert Lerner, Vorsitzender der DLRG Uslar.

Viele Helfer

Lerner bedankte sich bei allen Übungsleitern und Helfern der Ortsgruppe. Ohne sie seien weder Vereinsmeisterschaften noch der normale Übungsbetrieb zu meistern. (shx)

Die kompletten Ergebnisse sind im Internet nachzulesen unter:www.uslar.dlrg.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.