Frau rutschte mit dem Auto in einen Graben

Navi-Fahrt einer Studentin endet tief im Solling-Wald

Solling. Eine 21-Jährige aus Holzminden wollte Angehörige in Brakel besuchen und landete auf Abweg beim Wendemanöver im Graben. Die Polizei war mit vier Streifenwagen stundenlang auf der Suche.

Das blinde Vertrauen auf das Navi im Auto wurde am Freitag einer 21-jährigen Studentin aus Brakel zum Verhängnis. Ihre Fahrt endete laut Polizei Holzminden im Straßengraben und beschäftigte die Beamten mehrere Stunden lang.

Um 19.45 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der Polizei in Hameln der Notruf der Frau ein. Ursprünglich wollte die Studentin aus Holzminden nach Brakel fahren, um dort Angehörige zu besuchen. Das Fahrziel gab sie laut Polizei auch in ihr Navigationsgerät ein.

Offensichtlich schlich sich dabei aber ein Fehler ein. Die Fahrerin steuerte daher zunächst ein ungewolltes Zwischenziel mitten im Solling bei Mühlenberg (zwischen Holzminden und Neuhaus) an.

Die 21-Jährige bemerkte den Fehler, als sie auf einem winterglatten Waldweg stand. Beim Wendeversuch rutschte sie mit ihrem Auto in einen Graben. Dort endete die Fahrt.

Ihr abgesetzter Notruf brach wegen der schlechten Verbindung aus dem tiefen Solling ab. Mit nur sehr dürftigen Ortsangaben machten sich schließlich vier Streifenwagen der Holzmindener Polizei im Solling auf die Suche nach der Frau.

Nach fast fünf Stunden Suche wurde die Studentin in ihrem Auto im Waldstück östlich von Mühlenberg wohlbehalten gefunden.

Wie das ungewollte Zwischenziel ins Navigationsgerät gekommen ist, konnte sich die junge Frau nicht erklären, heißt es von der Polizei. (

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.