Uslar: Nehring und Redeker treten für die Grünen an

+
 

Uslar. Ingo Redeker (Oldenrode bei Kalefeld) und Hans-Joachim Nehring (Einbeck) sind die Kandidaten der Grünen für die Landtagswahl 2013. Sie wurden am Mittwoch im Gasthaus Johanning in Uslar-Eschershausen bei einer Mitgliederversammlung des Kreisverbands von Bündnis 90/Die Grünen gewählt.

Redeker tritt für den Wahlkreis 18 (Hardegsen, Moringen, Northeim, Bodenfelde, Kalefeld, Katlenburg-Lindau und Nörten-Hardenberg) an. Er war einziger Kandidat. Nehring kandidiert im Wahlkreis 19 mit Bad Gandersheim, Dassel, Einbeck, Uslar, Kreiensen und dem gemeindefreien Gebiet Solling. Er setzte sich im zweiten Wahlgang gegen Harald Schocke aus Uslar mit einer Stimme Vorsprung durch. Im ersten Wahlgang war zudem Volker Ruwisch (Dinkelhausen) angetreten, hatte aber die wenigsten Stimmen erhalten und seine Kandidatur zurückgezogen.

Redeker (41) ist gelernter Fernmeldehandwerker, verheiratet, Vater von drei Kindern und plant derzeit, sich selbständig zu machen. Seine Politik-Schwerpunkte sind Soziales auf dem Land sowie Umweltthemen.

Nehring (64), Elektromonteur und Kaufmann von Beruf, ist jetzt Rentner, verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und ein Enkelkind. Seine Schwerpunkte sind Soziales, Wirtschaft und Finanzen.

Beide sind derzeit in der Kommunalpolitik tätig. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.