20 neue Altenpfleger aus Uslar: Absolventen sind begehrt

+
Glücklich: Dies sind die Absolventen der Altenpflegeschule des Albert-Schweitzer-Familienwerks. Sie werden von Schulleiterin Malica Belbouab (links) und ihrer Stellvertreterin Anke Heimbokel (rechts) eingerahmt.

Volpriehausen. 20 frisch gebackene Altenpflegerinnen und Altenpfleger haben die Berufsbildenden Schulen des Albert-Schweitzer-Familienwerks Uslar verlassen. Während einer Feierstunde im Volpriehäuser Hotel am Rothenberg wurden im Beisein von Verwandten die Zeugnisse überreicht.

„Die Absolventen sind begehrt“, sagte Schulleiterin Malica Belbouab, die zusammen mit ihrer Stellvertreterin Anke Heimbokel die Zeugnisse überreichte. Alle 20 Absolventen haben bereits einen festen Job. Die Fachkräften in der Altenpflege tragen eine große Verantwortung, denn sie haben die Gesamtverantwortung für den Pflegeprozess. So beraten sie beispielsweise Ärzte und koordinieren die einzelnen Hilfeleistungen.

Dank an Beteiligte

15 Einrichtungen waren bei der Ausbildung und Qualifizierung beteiligt. Belbouab dankte den Betrieben. Es sind das Carolinum (Bad Karlshafen), das Alten- und Pflegeheim Breuer (Neuhaus), die Rohsen Senioren- und Pflegeheime GmbH - Haus Rosenhof (Neuhaus), das Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum (Uslar), das Seniorenpflegeheim Emmermann (Volpriehausen), das Seniorenheim Forellenhof (Delliehausen), der Luisenhof (Göttingen), die Nachbarschaftshilfe Bodenfelde, die Diakonie Adelebsen Alma Louisenstift, die Seniorenwohnanlage in der Paschenburg (Hardegsen), das Seniorenheim Tilch (Schlarpe), die Diakonie St.-Mauritius (Hardegsen), die Seniorenwohngemeinschaft Am Reinhardswald (Hann. Münden), der Pflegedienst Kujanek (Moringen) und der Arbeiter-Samariter-Bund (Uslar).

Bestanden haben Monique Asch (Oberweser), Nadine Bönig (Hardegsen), Silke Brecht (Schlarpe), Marco Buchelt (Oberweser), Kirsten Eck (Hardegsen), Annabelle Emmermann (Volpriehausen), Jonas Alois Feifer (Bodenfelde), Dennis Förster (Uslar), Janine Knipping (Neuhaus), Petra Köppel (Beverungen), Martina Nolte (Uslar), Marina Schlosser (Volpriehausen), Inga Schrader (Hardegsen), Claudia Schroeder (Bodenfelde), Miriam Sonne (Oberweser), Denise Stolze (Uslar), Niklas Walde (Adelebsen), Marilena Warnke (Oberweser), Radoslaw Wilk (Bodenfelde) und Annette Wolfram (Uslar).

Für den Mitte September beginnenden neuen Altenpflegekurs sind noch Plätze frei. (zsv)

Kontakt: http://www.familienwerk.info/.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.