Fachfirma aus Schleswig-Holstein tauscht marode Metallpfosten gegen neue aus

46 neue Masten fürs Licht

Anschlussarbeiten: Andreas Irmer (links) und Tim Holm gehören zum fünfköpfigen Team der Firma aus Schleswig, die im Gemeindegebiet von Bodenfelde 46 Lichtmasten austauscht. Foto: Dumnitz

Bodenfelde. Die fünf Mitarbeiter der Firma Pohl aus Hohenwestedt/Schleswig-Holstein haben auch in der nächsten Woche mit dem Aufstellen von neuen Lichtmasten im Gemeindegebiet von Bodenfelde zu tun. 42 Peitschenmasten sind sechs Meter hoch, vier nur vier Meter hoch bis zu den neuen LED-Lampen.

Das Aufstellen der Masten ist der letzte Teil der Erneuerungsmaßnahme mit finanzieller Beteiligung der Anlieger. Bereits abgeschlossen ist die Installierung von 320 stromsparenden LED-Beleuchtungskörpern in Bodenfelde, Wahmbeck, Polier, Nienover und Amelith. Wegen des geringen Stromverbrauchs leuchten die meisten Lampen im Flecken jetzt wieder die ganze Nacht durch.

Laut Frank Mordmüller von der Verwaltung erhielten die Masten alle neue Betonfundamente. Den alten Masten, die teils über 40 Jahre alt waren, hatte der Rost bereits arg zugesetzt.

Der Rat des Fleckens hat die Umrüstung der Straßenbeleuchtung mehrheitlich beschlossen. Die Kosten gibt Mordmüller mit 200 000 Euro an. 170 000 Euro kostet die Umrüstung der Leuchtköpfe sowie die Lieferung und Montage der neuen Lichtmasten. Mit 30 000 Euro schlagen die Ingenieur-Leistungen, ein erforderliches Gutachten und die Umbauarbeiten an den Einspeisestellen zu Buche.

13 500 Euro Fördergeld

Die Gemeinde Bodenfelde erhält rund 20 Prozent Fördergeld vom Bund und 13 500 Euro von der EAM gGmbH. An der Finanzierung sind neben der Wesergemeinde auch die Anlieger der einzelnen Straßen auf Grundlage der Straßenausbaubeitragssatzung mit beteiligt.

Wegen der sehr zeitaufwändigen Berechnung der einzelnen Summen bekommen die Anwohner ihre Rechnungen aber wohl erst im Frühjahr 2016 zugeschickt. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.