1. Startseite
  2. Lokales
  3. Uslar / Solling

Orientierer suchen Posten im Solling

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jürgen Dumnitz

Kommentare

Postenjagd im Uslarer Land: Nach einer Sprint-Etappe in einem Teil der Innenstadt am Sonntag geht es auf den Etappen zwei bis fünf in die Landschaft und den Wald zwischen dem Sollingturm und dem Harzblick im Solling. Orientierungsläufer nutzen eine Karte und einen Kompass in der Hand (Bild) für ihre Routenwahl.
Postenjagd im Uslarer Land: Nach einer Sprint-Etappe in einem Teil der Innenstadt am Sonntag geht es auf den Etappen zwei bis fünf in die Landschaft und den Wald zwischen dem Sollingturm und dem Harzblick im Solling. Orientierungsläufer nutzen eine Karte und einen Kompass in der Hand (Bild) für ihre Routenwahl. © Jürgen Dumnitz

Eschershausen – Die neunte Auflage eines internationalen Uslarer Fünf-Tage-Orientierungslaufs findet vom 17. bis 22. Juli statt. Hunderte Orientierungsläufer aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern werden von Sonntag an in der kommenden Woche um die Tagessiege in den über 30 Altersklassen der verschiedenen Kategorien und den Gesamtsieg nach einem Jagdstart am Freitag, 22.

Juli, kämpfen.

Orientierungsläufer aus elf Nationen starten in der kommenden Woche bei dem Wettkampf. Kinder, Jugendliche und Erwachsene treten in über 30 Kategorien an, versuchen mit spezieller Gelände-Landkarte und Kompass ausgestattet, den schnellsten Weg von Posten zu Posten und schließlich ins Ziel zu finden und zu laufen.

Austragungsort ist zum Auftakt in der ersten Etappe am kommenden Sonntag ein Teil der Uslarer Innenstadt. Die anderen Etappen finden in und um Eschershausen herum statt sowie im Wald zwischen Sollingturm, Spann und Harzblick. Der OLV als Ausrichter hat dafür einen Nutzungsvertrag mit dem Forstamt Dassel der Niedersächsischen Landesforsten abgeschlossen, damit die Läuferinnen und Läufer das Naturstadion Wald auch nutzen dürfen.

Wettkampfzentrum ist einmal mehr der Sportplatz mit der Turnhalle des MTV Eschershausen als Kooperationspartner des OLV. Da bezieht ein Großteil der Orientierungsläufer Lager, andere sind in Ferienwohnungen, Hotels und Gasthäusern der Umgebung untergebracht.

Der Orientierungslauf-Leichtathletik-Verein (OLV) ist nach 2017 mit einem Lauf bei Delliehausen erneut Gastgeber für den größten deutschen Fünf-Tage-Lauf. Zum Mekka der europäischen Orientierungsläufer wird der Wald östlich und westlich von Eschershausen.

Der Jagdstart am Freitag erfolgt nach den Platzierungen der ersten vier Etappen, erklärt Stephan Schliebener als sportlicher Leiter des Laufs.

Wer am Schlusstag in seiner Altersklasse als Erster ins Ziel läuft, ist Gesamtsieger des Mehrtage-OLs.

Vom OLV Uslar wollen 25 Helfer für einen reibungslosen sportlichen Ablauf sorgen, während sich mindestens ebensoviele ehrenamtliche Helfer des örtlichen MTV um die Versorgung und das Drumherum kümmern wollen.  jde

Auch interessant

Kommentare