Das Wetter bescherte den Veranstaltern viel Brennholz und viele Besucher

Osterfeuer rund um Uslar und Bodenfelde locken zum Feiern

Publikumsmagnet: In Allershausen verfolgten wieder viele Besucher das Abbrennen des Osterfeuers. Foto: Porath

Allershausen. Strahlende Gesichter bei den Mitgliedern der Osterfeuergruppe in Allershausen: Das trockene Wetter der letzten Tage und Sturm Niklas sorgten für einen trockenen Osterfeuerplatz und einen großen Brennholz-Nachschub.

Dem bereits gesammelten Holz auf dem Osterfeuerplatz habe der Sturm nichts anhaben können, berichtete Felix Pauluweit von der Osterfeuergruppe.

Vielmehr kamen noch einmal bis zu 15 Trecker-Anhänger Sturmholz zu den ausrangierten Weihnachtsbäumen und anderem Holz hinzu, die zu einem Kinderfeuer und einem großen Osterfeuer aufgeschichtet wurden. Das Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern. Der feste Platz war trocken und auch das Holz qualmte zwar ordentlich, brannte aber gut.

Jetzt hoffen Pauluweit und die 70 Mitglieder der Gruppe, dass sie zu ihrem Fest 20 Jahre Osterfeuergruppe am Pfingstsonntag ebenso gutes Wetter haben werden.

Auch in den meisten anderen Ortschaften rund um Uslar und Bodenfelde brannten am Wochenende Osterfeuer.

Überall verliefen die Feiern friedlich, wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte. Es habe keinerlei Beschwerden gegeben, hieß es am Ostermontag. (yp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.