Bei Nienover

Rekonstruiertes Bäckerhaus aus dem Mittelalter am Wochenende geöffnet

Aus Holz, Lehm und Stein: Das rekonstruierte Mittelalterhaus auf dem Areal der längst versunkenen Mittelalterstadt Nienover nahe des Schlosses. Archivfotos: Jürgen Dumnitz

Nienover. Die Gruppe „Daz groze Vrie“ belebt das Mittelalterhaus bei Nienover. Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juli, wollen die Akteure den Besuchern das Leben der Menschen im 14. Jahrhundert unter dem Motto „Farbe“ darstellen.

Sie berichten dabei vom damaligen Siedlungsraum „Das große Freie“, einem Gebiet im Städtedreieck von Hannover, Hildesheim und Peine. Die Bewohner verfügten über Sonderrechte, man nannte sie „Die Freien vor dem Nordwald“. Die Siedlung existierte bis 1730.

Zur Darstellergruppe gehören Handwerker, Händler, Kaufleute, Ackerbürger, Angehörige der Geistlichkeit und Söldner. Ihre Bekleidung und tägliche Güter wurden Funden und überlieferten Darstellungen nachempfunden.

foto

Einst eine bedeutende Stadt

Nienover war im Mittelalter eine bedeutende Stadt. Das haben die Ausgrabungen des Archäologen Pro. Dr. Hans-Georg Stephan (früher Uni Göttingen, heute Uni Halle-Wittenberg) ergeben. Nienover gilt als eine der größten unüberbauten Stadtwüstungen in Mitteleuropa.

Laut den archäologischen Erkenntnissen nach Grabungen existierte die Stadt Nienover von 1190 bis 1270 und gilt als älteste Stadt im Solling. Wirtschaftliche Probleme und wahrscheinlich kriegerische Auseinandersetzungen führten zum Niedergang der Stadt, die damals größer war als München.

foto

Mit dem rekonstruierten Mittelalterhaus, das der Landkreis Northeim 2007 für 340.000 Euro als Bäckerhaus auf teils original Sandsteinfundamenten errichten ließ, wird ein typisches Gebäude aus dem Jahr 1190 dargestellt. So kann es damals ausgesehen und laut Erkenntnissen auch in Nienover gestanden haben.

Das rekonstruierte Haus ist über die Schinkeltriftstraße zu erreichen und am kommenden Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Gruppe sind willkommen. 

Informationen im Internet unter: www.Mittelalterhaus-Nienover.de

foto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.