Sportbetrieb nicht eingeschränkt

Einnahmen fehlen: SC Schoningen meldet wieder Kurzarbeit an

Blick in die Turnhalle des SC Schoningen, in dem gerade Gesundheitssport stattfindet. Der  Sportbetrieb beim SC Schoningen wird  trotz abermaliger Kurzarbeit wegen Corona nicht eingeschränkt.
+
Der Sportbetrieb beim SC Schoningen wird wegen Corona nicht eingeschränkt.

Schoningen – Zum zweiten Mal in diesem Jahr meldet der SC Schoningen wegen Corona Kurzarbeit an.

Schoningen - Die Auswirkungen der Pandemie treffen den SC Schoningen als größten Sportverein weit und breit schwer. Alle Beschäftigungsverhältnisse – außer die der Übungsleiter und Trainer – wurden bis zum Jahresende halbiert. Geringfügig Beschäftigte wurden abgemeldet.SC-Vorsitzender Jörg Grabowsky erklärt, dass „der Verein ein umfangreiches und vielseitiges Sportprogramm in einer perfekt ausgestatteten Halle inklusive Fitnessraum und modernen Außenanlagen für vergleichsweise preiswerte Beiträge (9 Euro Erwachsene; Kinder/Jugendliche 6 Euro) bietet“. Das funktioniere nur, weil der Verein viele ehrenamtliche Helfer hat und über die Gastronomie und Veranstaltungen weitere Einnahmen generiert. Durch Corona fehlen diese wichtigen Einnahmen seit März.

Bis zum Jahresende sind mit Ausnahme des großen Basars am 1. November alle Vereinsveranstaltungen und fast alle privaten Feiern abgesagt. Grabowsky: „Wir sind aktuell nicht in akuter Gefahr, aber wenn wir nichts unternehmen, kommen wir ins Schlingern.“ Viel Zeit hat der gemeinnützige Verein in Förderanträge investiert. „Jedes Kleingeld nehme ich mit. 750 Euro bedeuten beispielsweise zwei bis drei Stunden Arbeit, fünf Unterschriften und 30 Seiten Papier.“ Größere Förderungen bedeuten auch wesentlich mehr Aufwand.

Dankbar ist der Vorstand allen Akteuren des Vereins. Alle rückten zusammen und jeder helfe mit. Auch wenn es sehr schmerzt, hätte alle Mitarbeitenden den Kürzungen sofort zugestimmt, die Wursteprobe wurde durch die Abteilungen, allen voran dem Vorstand, den Donnerstagsmännern, Fußballern und den Badmintonspielern ehrenamtlich organisiert.

Grabowsky geht davon aus, dass auch alle Mitglieder mitziehen und Verständnis für die Auswirkungen haben. Durch kluge Verschiebungen sollen sie kaum spürbar sein, heißt es. Insbesondere die Sportgaststätte ist nur noch sporadisch geöffnet: Montag ab 19.45 Uhr, Dienstag ab 21 Uhr, Donnerstag ab 21 Uhr und Freitag ab 18 Uhr.

Gebuchte Termine wie Feiern und Kegeltermine finden statt. Auch neue Buchungen werden angenommen – aber eben nur nach Absprache. Der Reinigungsdienst findet eingeschränkt statt.

„Der Sportbetrieb wird nicht eingeschränkt“, betont der Vorstand. „Das sind die Dinge, die uns auszeichnen: Trotz der harten Bedingungen wird das Angebot weiter ausgebaut. Das Uslarer Land darf sich auf neue Sportangebote und Kurse freuen, die von den Krankenkassen gefördert werden“, heißt es.

Demnächst startet montags „Cardio Aktiv“, am Freitag „Bewegen statt schonen“ und „Fit und Gesund“ am Dienstag. Weitere Präventionskurse „Fit und Gesund“, „Gesundheitstraining – Kraft und Beweglichkeit“ und „Trittsicher durchs Leben“ sowie „Reha-Sport – mit Rezept“ sind in der Vorbereitung.  fsd

sc-schoningen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.