Kinder stoßen bei Müllsammelaktion auf eine alte Waffe

Schüler finden Luftgewehr am Bach in Schönhagen

Jede Menge Müll: Die Viertklässler der Grundschule Schönhagen/Sohlingen beendeten ihre Müllsammelaktion auf dem Spielplatz in Schönhagen und waren betroffen über die Menge an Unrat. Foto: Privat/nh

Schönhagen. Die Müllsammelaktion der Grundschule Schönhagen/Sohlingen endete bei der Polizei. Denn neben dem üblichen Unrat entdeckten die Kinder ein altes Luftgewehr.

Die Waffe übergab Klassenlehrerin Karin Reichwald später der Polizei.

Ziel des regelmäßigen Naturtages der Grundschule war diesmal aktiver Umweltschutz. Bestens ausgerüstet mit Müllzangen, Müllsäcken und Bollerwagen zogen die Klassen zwei und drei die Verbindungsstraße zwischen Sohlingen und Kammerborn entlang, während Klasse eins und vier in der Gemarkung rund um Schönhagen unterwegs waren.

Schon während des Sammelns wurde der Müll sortiert und das Prinzip der Mülltrennung besprochen. Glas-, Papier- und Plastikmüll wurden getrennt und später vom städtischen Bauhof fachgerecht entsorgt. Die Schüler seien erstaunt gewesen, wie viel Müll selbst in der Feldmark zu finden ist, so Dagmar Schlieper von der Grundschule Schönhagen/Sohlingen.

Den spektakulärsten Fund machte die Klasse eins, die am Bachlauf in Schönhagen auf ein altes Luftgewehr stieß. Außerdem wurden viele Flaschen, aber auch Reifen und selbst einzelne Schuhe am Wegesrand aufgesammelt.

Die vierte Klasse säuberte dann noch den Spielplatz in Schönhagen. Auch hier fanden die Kinder eine Menge Verpackungsmüll von Süßigkeiten sowie Getränkeflaschen aus Plastik oder Glas. Nach Auskunft der Schule zeigten sich die Schüler teils sehr betroffen über das Gefundene. Denn ihnen sei klar geworden, dass hier hauptsächlich Kinder ihres Alters für den Müll verantwortlich sind und den Spielplatz verschmutzt haben.

Das Kollegium der Grundschule erhoffe sich, dass die Aktion zum nachhaltig veränderten Verhalten der Schüler beitrage und diese verantwortungsvoller mit ihrem eigenen Müll umgehen werden, heißt es im Bericht der Schule weiter. Das Thema Müll mit dem Schwerpunkt Müllvermeidung soll nun auch im Unterricht ganz oben stehen. So ist eine Aktion geplant, die zum Verzicht auf Plastiktüten beitragen soll. Zu diesem Zweck werden alle Schüler und Schülerinnen vom Förderverein der Grundschule eine Baumwolltasche mit Schullogo bekommen. (shx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.