Humorvolle Abschiedsworte bei der Entlassung an der Sollingschule mit 49 Abgängern

„Schüler am Ziel, Lehrer am Ende“

Entlassung an der Sollingschule Uslar: Das sind die Abgänger der Oberschule mit Schulleiter Jürgen Nolte (hinten, rechts). Foto: Porath

Uslar. Mit 49 Abgängern verabschiedete Schulleiter Jürgen Nolte zwar einen kleinen Jahrgang der Sollingschule Uslar (Oberschule) , der aber hatte es in sich. Insgesamt 19 Schüler erreichten einen erweiterten Sekundarabschluss und damit die Möglichkeit, direkt auf ein Gymnasium zu wechseln und Abitur zu machen.

Nolte entließ außerdem 19 Schüler mit Realschulabschluss, vier Schüler, die den Hautpschulabschluss nach Klasse 9 erreichten, und zwei Schüler, die den Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse schafften. In seiner Rede auf der offiziellen Abschlussfeier sprach der Schulleiter dem Entlassjahrgang ein dickes Lob aus. Sie sollten niemals aufgeben, sich die richtigen Vorbilder suchen und sich bewusst sein, dass auch nach der Schule das Lernen weitergehe, so Nolte.

Kerstin Petersen als Vorsitzende des Schulelternrates machte den Entlassschülern Mut, an sich zu glauben. Wer jeden Tag sein Bestes gebe, könne seine Ziele erreichen.

Lehrer machen Schülern Mut

Die Lehrer der Abschlussklassen zeigten in ihren kurzen Ansprachen Humor und viel Verständnis für ihre Schüler. Die Schüler hätten Problemlösen neu definiert, stellte etwa Silke Herwig, Klassenlehrerin der 10aR fest, sich dabei aber immer zuverlässig und einfühlsam gezeigt.

Petra Wedemeyer, Klassenlehrerin der 10bR, analysierte die verschiedenen Schülertypen von den Stillen bis zu den handwerklich begabten kurz und bündig, allen rief sie zu: „Kämpft euch durch!“.

Lars Henne schließlich, Klassenlehrer der H9/10, verglich die Zeit mit seiner Klasse mit einer Schiffsreise. Viele Schüler seien in den vergangenen Jahren an Bord der Klasse gegangen und hätten sie am nächsten Hafen wieder verlassen. Sich anzustrengen aber lohne sich, denn „es ist euer Leben“, rief er seinen Schülern zu.

Lehrer mit Geduld

Für jede Klasse traten zwei Schüler ans Rednerpult. „Wir sind am Ziel, die Lehrer am Ende“, hieß es da und war doch nicht so ganz ernst gemeint. Ein bedeutender Lebensabschnitt gehe zu Ende, in dem die Lehrer viel Verständnis und Geduld bewiesen hätten, waren sich die Schüler einig und verdrückten am Ende dann doch noch ein paar Tränen.

Ehrungen für die Besten

Als beste Schüler ihrer Klassen geehrt wurden Leon Vogt, Lennart Müller und Nicole Breuker. Mit der Pierre-de-Coubertin-Medaille für besondere sportliche Leistungen und soziales Engagement zeichneten Nolte und Sportlehrer Lars Henne Leon Rüffer aus. (zyp)

Die Abschlüsse von 49 Schülern

An der Sollingschule Uslar sind am Freitag 49 Abgänger entlassen worden. Von ihnen erreichten 19 den Erweiterten Sekundarabschluss I, 21 den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss), zwei den Sekundarabschluss I (Hauptschulabschluss), vier den Hauptschulabschluss und drei erhielten ein Abgangszeugnis.

Hier die Namen der Abgänger der Oberschule: Lukas Baumert, Lukas Rust, Nora Saalfeld, Michelle Unruh (alle Sohlingen), Nicole Breuker (Schlarpe), Max Brodkorb, Jamiro Grewe, Alexander Mascher (alle Delliehausen), Melanie Brosenne, Leonie Klanke, Sophie Klanke, Michelle Klodner, Leon Vogt, Theresa Kunze (alle Schönhagen), Levani Dekanoidze, Aylin Demircan, Luca Fischbach, Jaqueline Geyer, Jennifer Höhne, Curly-Sue Kleinsorge, Mike Michel, Jaqueline Nowak, Sevim Ramadani, Leon Rüffer (alle Uslar), Florian Dörrier, Sascha El-Mardini, Tim Preidel (alle Wiensen), Jounes-Miloud Halimi, Lisa Stolp, Abdullah Yesiyurt (alle Allershausen), Mirco Henke (Lippoldsberg), Julian Ilse (Ahlbershausen), Tom Ilse, Anastasia Pawlik, Natalie Weber, Alex Zufuß (alle Volpriehausen), Nele Janßen, Gitano Lehmann (beide Wahmbeck), Charline Keudel (Schlarpe), Shawn Kunst, Felix Sawkins (beide Vernawahlshausen), Sascha Moews, Vanessa Vielhauer (beide Hardegsen), Lennart Müller (Kammerborn), Justin Röttger, Philipp Schönbach (beide Bodenfelde), Niklas Scheidemann (Eschershausen), Lennart Stern, Svea Tänzer (beide Dinkelhausen). (jde)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.