Schul-Flur als Basar-Meile

Die Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde ist auch ein guter Ort für Basare. Das bewies das Bodenfelder Basarteam mit Melanie Metje, Sabine Hartmann, Anja Fischer und Diana Stenzel, das nach der Premiere im Frühjahr am Sonntag einen Second-Hand-Basar in der Herbstzeit auf die Beine stellte.

Es ist genug Platz für Stände auf dem großen Flur der Schule und vor allem vor der Tür für die Autos der Besucher. An 30 Ständen wurden am Sonntag Kinderkleidung für Herbst und Winter angeboten sowie Spielzeug und sogar Möbel. Im Forum verkauften Kinder ihr Spielzeug bei einem Flohmarkt. In der Mensa gab es Kaffee und Kuchen.

Das Basarteam war sehr zufrieden. Vor allem verteilte sich die Besucherschar auf den Nachmittagöffnung - ohne Ansturm zur Eröffnung. Und: Das Team, das ursprünglich aus dem Beirat des Kindergarten stammte, hat sich jetzt der evangelischen Christus-Kirchengemeinde angeschlossen. (fsd) Foto: Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.