500 000 Euro Schaden

Schwerer Holzernter brennt mitten im Solling

Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet am Dienstag gegen 17 Uhr eine tonnenschwere Holzerntemaschine (Harvester) bei Baumfällarbeiten im Solling in Brand.

Laut Polizei bemerkte der 35-jährige Fahrer eines Unternehmens aus dem Allgäu eine Verpuffung im Bereich des Motorraums des Kettenfahrzeugs, dann schlugen auch schon die Flammen meterhoch. Die alarmierten Feuerwehren aus Schönhagen, Uslar, Bodenfelde und Neuhaus hatten mit ihren Löschfahrzeugen teils Probleme, den Einsatzort mitten im Wald zwischen Schönhagen und Amelith zu erreichen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 500 000 Euro. jde Foto: JÜRGEN DUMNITZ

Rubriklistenbild: © Foto: Jürgen Dumnitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.