Frank Albrecht von den Weser-Assen Bodenfelde gewinnt Skat-Einzelmeisterschaft in Rhüden

Sieger steht nach 15 Stunden Spielzeit fest

Erfolgreiche Skatspieler: Frank Albrecht (von links), Ricardo Kuhnke, Claudia Jungbluth, Dieter Berg und Spielleiter Dietmar Laske. Foto: Privat/nh

Bodenfelde. Nach rund 15 Stunden Spielzeit standen die Sieger bei den Skat-Einzelmeisterschaften der Verbandsgruppe 33 (Braunschweig/Südniedersachsen) in Rhüden fest. Meister bei den Herren wurde Frank Albrecht (Weser-Asse Bodenfelde) mit 8320 Punkten. Er verteidigte seinen Vorjahrestitel und hat sich gleichzeitig für die Niedersachsen-Meisterschaft Mitte April in Königslutter qualifiziert.

In Rhüden traten laut Pressemitteilung von Werner Hawranek von den Weser-Assen neben einem Junioren auch 15 Damen, 16 Senioren und 42 Herren an. Für die Weser-Asse Bodenfelde spielten neben Albrecht (Holzminden) auch Ralf Lange (Deisel), Olaf Sudhoff (Sohlingen) und Hans-Werner Hawranek (Bodenfelde). Gespielt wurden am ersten Tag vier Serien mit 48 Spielen und am zweiten Tag drei Serien mit 48 Spielen. Bei den Junioren hat Ricardo Kuhnke (Grand Hand Hardegsen) mit 6263 Punkten gewonnen, bei den Senioren Dieter Berg (SC Dreilinden Osterode) mit 6278 Punkten und bei den Damen Claudia Jungbluth (SC Braunschweig) mit 7554 Punkten.

Olaf Sudhoff von den Weser-Assen wurde 17., Hans-Werner Hawranek 20. und Ralf Lange 38. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.