Sinnlose Zerstörungen im Freibad

Bodenfelde. Die Betreiber des Freibades Bodenfelde und Bürgermeister Mirko von Pietrowski sind sauer. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte auf dem Freibad-Gelände randaliert. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Unter anderem wurden der Zaun niedergedrückt und zerschnitten, ein neue installiertes Tor verbogen, ein Schild aus dem Boden gerissen, eine Marmorplatte zerbrochen, Werbebanner abgerissen, Scherben und Unrat auf dem Rasen verstreut sowie Müll ins Schwimmerbecken geworfen.

Hansjörg Mascher hat als Vorsitzender des Fördervereins ebenso wenig Verständnis für die sinnlose Aktion, wie Schwimmmeisterin Carmen Seybold. „Wir sind echt alle ziemlich wütend“, sagt Mirko von Pietrowski mit Blick auf den Schaden. Ehrenamtliche Helfer mussten viel Arbeit und Mühe fürs Aufräumen aufwenden.

„Eigentlich sollten wir doch dankbar sein, dass wir mit dem super professionellen Einsatz unserer Schwimmmeisterin und den vielen unermüdlichen ehrenamtlichen Helfern rund um den Freibadförderverein ein so tolles Freibad in Bodenfelde und der Region geboten bekommen“, meint der Bürgermeister.

Strafanzeige

Zudem sei „viel öffentliches Geld aus unserem begrenzten Steuertopf für das an Kinder, Jugend und Ältere gerichtete Schwimm- und Badespaßangebot“ aufgewendet worden. Weil das Freibad gut besucht wurde, musste schnell aufgeräumt werden, damit „unsere Badefreunde möglichst nichts von den Freveltaten mitbekamen“, so Pietrowski weiter.

Es wäre schlimm, wenn sich Kinder durch Flaschenscherben auf der Rasenfläche verletzen oder Badegäste durch Verunreinigungen zu Schaden kommen. Pietrowski will Strafanzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei stellen und bittet um Hinweise von Zeugen, die sich bei ihm (Telefon 05572-93690) oder der Polizei (Tel. 05571-926000) melden sollen. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.