Sohlinger Theatergruppe inszeniert Kriminalkomödie

+
Im Visier der Ermittlungen: Spielszene mit Cora Ebbighausen (von links), Susanne Reichelt, Maren Johanning, Astrid Hoopmann und Jürgen Römer auf der Sohlinger Theaterbühne, wo eine Kriminalkomödie gespielt wurde.

Sohlingen. Spannende Unterhaltung, aber kein Happy End: Die acht Akteure der Sohlinger Theatergruppe Lampenfieber haben mit der Kriminalkomödie „Versicherungsagentur Schlau und Sicher“ offenbar das richtige Stück ausgewählt. Abends spielten sie vor ausverkauftem Haus in der Dorfgemeinschaftsanlage.

Auch die Premiere am Pfingstsonntag war gut besucht. Lokalkolorit erhielt das Stück in drei Akten von Brigitte Wiese und Patrick Siebler durch die handelnden Personen. Das Ehepaar Ralf und Ina Schwarz (Axel Jörn und Maren Johanning) braucht Geld von der Bank, um das kaputte Hausdach zu reparieren. Vor dem Gespräch mit Bankdirektorin Ackermann (Astrid Hoopmann) ist Ralf völlig betrunken. Kurzerhand schlüpft Freund Martin (Jürgen Römer) in seine Rolle. Doch dadurch es kommt zu einem heillosen Durcheinander.

Die neugierige Nachbarin Rosa Lästig (Cora Ebbighausen) ist der Meinung, dass der Betrunkene tot ist und wiegelt die Dorfpolizistin Dora Beck (Susanne Reichelt) auf. Zwischenzeitlich wird  – unbemerkt von den anderen – Ralf munter, verletzt sich jedoch bei einem Sturz am Kopf und läuft zum Arzt. Für die Polizistin steht indes fest, dass der Ehemann einem Kapitalverbrechen zum Opfer gefallen ist – auch ohne Leiche.

Die Polizistin setzt die schrullige Tratschtante Lästig als seine Hilfspolizistin ein und geht auf Spurensuche. Kurze Zeit später klicken die Handschellen, weil erwiesen scheint, dass Ehefrau Ina und deren „Geliebter“ Martin die Mörder sind. Durch das schwebende Gerichtsverfahren fällt der dringend nötige Bankkredit natürlich flach. Als dann auch noch Ralfs Eltern Erna (Bärbel Reichelt) und Franz (Winfried Krause) auftauchen, ist das Chaos perfekt.

Der Totgeglaubte taucht auch plötzlich wieder auf. Und weil man Geld braucht, werden von der gebeutelten Familie heikle Pläne geschmiedet. Jetzt soll eine Lebensversicherung herhalten. Doch da haben alle die Rechnung ohne die Mitarbeiter der Versicherungsagentur Schlau & Sicher gemacht. Frau Schlau (Astrid Hoopmann in einer Doppelrolle) erkennt den Schwindel, und am Ende stehen alle mit leeren Händen da.

In der Theatergruppe Lampenfieber spielten mit: Axel Jörn, Cora Ebbighausen, Susanne Reichelt, Jürgen Römer, Astrid Hoopmann, Bärbel Reichelt, Winfried Krause und Maren Johanning. Kurze Gastrollen als Spurensicherer hatten Frank Jörn und Sven Reichelt. Als Souffleuse agierte Angelika Ische. (zjs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.