Jahresversammlung des Solling-Hauptvereins beauftragt Vorstand zur Stellungnahme

Solling ohne Windräder

Soll nach den Vorstellungen des Solling-Hauptvereins frei von Windrädern bleiben: Der Solling. Archivfoto: Dumnitz

Corvey. Der Sollingverein mit Sitz in Neuhaus muss sich auf die Suche nach einem neuen Vorsitzenden begeben. In der Jahreshauptversammlung im Schlossrestaurant Corvey ließ sich der Vorsitzende Heinrich Hugo Noack (Fohlenplacken) nach dreijähriger Amtszeit zwar noch einmal wählen. Gleichzeitig kündigte er jedoch an, den Posten im nächsten Jahr aus Altersgründen abzugeben. Bis dahin müsse ein Nachfolger gefunden wein.

Noack wirkt schon lange in verschiedenen Funktionen im Vorstand mit, war lange kommissarischer Vorsitzender und engagiert sich zudem als Hauptwegewart. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Wolfgang Schäfer (Bodenfelde) und als Schriftführerin Dr. Karin Hahn (Wiensen) bestätigt. Nicht zur Wahl standen die stellvertretende Vorsitzende Brigitte Gensich (Neuhaus) sowie Schatzmeister Klaus Missing (Lüchtringen).

In seinem Bericht erinnerte Noack an die Veranstaltungen und Maßnahmen im Vorjahr. Der Sollingverein ist Träger der Grabungen von Prof. Dr. Hans-Georg Stephan (Halle/Göttingen) bei Polier. Die Suche nach Resten einer mittelalterlichen Glashütte werde den Verein auch dieses Jahr stark in Anspruch nehmen, hieß es.

Brigitte Gensich sagte, dass der Sollingkurier als Vereinszeitschrift und Nachfolgemedium des Mitteilungsblattes mit einer Auflage von rund 500 Exemplaren gut ankommt. Nach der Erstausgabe im Herbst 2013 liegt jetzt die siebte Ausgabe vor. Das Heft für Mitglieder und Interessierte gibt es für 2,50 Euro auch in Uslar im Geschäft Kuhn und dem Touristik-Büro im Rathaus.

Dr. Schäfer sagte, dass das seit zwei Jahren vorbereitete CD-Projekt mit Liedern aus dem Solling vor allem wegen der Finanzierung noch nicht weitergekommen sei. Als schwierig erweise sich zudem die Erstellung eines regionalen Lesebuches.

In Zukunft haben Einzelmitglieder und Ehrenmitglieder kein Stimmrecht mehr. Das entschied die Jahreshauptversammlung auf Antrag des Sollingvereine Neuhaus mehrheitlich. Hintergrund war ein Versäumnis in der Satzung, das jetzt im Sinne einer gerechten Stimmverteilung in Ordnung gebracht wurde, heißt es im Pressebericht von Reiner Biel (Eimen).

Gegen Windräder im Solling

Diskutiert wurde während der Jahrestagung auch über Windräder. Der Vorstand wurde beauftragt, eine Stellungnahme des Sollingvereins als Dachverein für alle Zweig- und Heimatvereine zu formulieren. Die Tendenz ist laut Heinz Hugo Noack, dass man nicht gegen die regenerative Energieerzeugung aus Windkraftanlagen sei, aber Windräder im Solling (Wald und Landschaft) verhindern wolle.

Festgelegt wurde zudem, dass die Sternwanderung des Solling-Hauptvereins im nächsten Jahr in Neuhaus stattfinden soll und die Jahreshauptversammlung in Uslar oder Eschershausen. (jde) HINTERGRUND

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.