Straßensperrung an der Haje in Delliehausen wegen neuer Stützwand

Delliehausen. Ein paar Wochen lang müssen die Anwohner der Oberen Hajestraße in Delliehausen noch mit Behinderungen auf ihrer Anliegerstraße rechnen. Der Grund sind die Bauarbeiten an einer Stützwand.

Die war laut Volker Mäder von der Stadtverwaltung ein Totalschaden. Als sie errichtet wurde, habe man noch nicht mit Bodenfundamenten und Eisenbewährung gearbeitet. Schwere Fahrzeuge, die die enge Straße passierten, haben dem Bauwerk dann offensichtlich den Rest gegeben. Mitarbeiter der Firma Nolte (Beverungen) haben die alte Mauer abgerissen und ein Bauloch ausgehoben.

Fachmännisch soll auf dem neuen Betonfundament die über 2,50 Meter hohe und zehn Meter lange Stützmauer für rund 40 000 Euro entstehen. Eingeschalt und mit Bewehrung versehen ist sie bereits (Bild). Bis der Beton gegossen und gehärtet ist, dauert es noch eine Zeit lang. Danach stehen der Straßenaufbau mit der Asphaltierung an. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.