Video: Volpriehäuser Tänzer und Turner wirbeln

Volpriehausen. 22 Aufführungen, allein 143 Kinder und zahlreiche Erwachsene auf der Bühne sowie über 200 Besucher. Das sind die Zahlen der Sportschau des SC Volpriehausen vom Sonntagnachmittag in der Glückauf-Halle.

Der SC bot mit der Veranstaltung, die mittlerweile neudeutsch Sport-Event genannt wird, einen Querschnitt aus seinem Sport-Angebot.

Im Mittelpunkt standen tänzerische und turnerische Darbietungen, darunter auch von auswärtigen Gruppen.

Lob für Zusammenspiel

Die Gastgeber mit der Vorsitzenden Sonja Gierke an der Spitze zeigten sich hinterher sehr zufrieden.

Die SC-Chefin lobte vor allem das Engagement aller Beteiligten. Denn wer nicht auf der Bühne stand, war hinter den Kulissen als Helfer beteiligt.

Sonja Gierke sprach von einem guten Zusammenspiel und freute sich über allgemeines Lob nach der dreistündigen Sportschau: Es war eine runde Sache.

Der SC, mit 630 Mitgliedern einer der größeren Sportvereine im Uslarer Land, hatte überallher Bühnenteile besorgt, um eine große und zentrale Auftrittsfläche zu schaffen, die gut einzusehen war.

Sport-Event des SC Volpriehausen

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Alle zwei Jahre

Die Sportschau fand zum dritten Mal statt und wird bisher alle zwei Jahre auf die Beine gestellt. Den Reigen eröffneten die Kinderturngruppe des SC.

Zu den Höhepunkten avancierten die Auftritte der erfolgreichen Hip-Hop-Tanzgruppen des SC, „Sweet Devils“ und „V-Double-H“, sowie der Turnsternchen des SC Schoningen.

Gastauftritte hatten in Volpriehausen das Northeimer Aikido-Team, die Tanzgruppe der Rehbachschule sowie die Wienser TSV-Tanzgruppen „Powerkids“ und „Splash“ und die Tanzgruppe des TSV Holzerode.

Mehrgenerationenprojekt

Vom SC stellten sich außerdem vor die Tanzbienchen, die Step-Aerobic-Gruppe „Step & Style“, „Final Temptation“, Akshota, Aroha und die Blues Brothers. Viel Applaus erhielt die Vorführung „Drum Generation“ als Mehrgenerationenprojekt mit Seniorinnen und Kindern.

Birgit Bauer animierte mit vielen SC-Kindern eine Gymnastik-Einheit mit allen Zuschauern in der Halle. Das Finale bestritten nach drei Stunden Programm dann nochmals die Hip-Hop-Tanzgruppen der Gastgeber.

Moderator Sven Freyer holte zwischendurch spontan alle Kinder auf die Bühne zum Tanz nach dem Hit „Nossa Nossa“. (fsd)

Von Frank Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.