Projekttage an der Grundschule Schönhagen/Sohlingen mit Musik

Tausend Töne in der Schule

Musik am Xylofon: Das können die Kinder der Grundschule Schönhagen/Sohlingen, die auf dem Schul-Spielplatz in Sohlingen über ein solches Instrument verfügen. Foto:  Schneider

Sohlingen/Schönhagen. „Mehr Musik an unserer Schule.“ Das ist an der Grundschule Schönhagen/Sohlingen Programm. Zuletzt war die Schule mit ihrer Initiative und ihrem Schulchor sehr aktiv und erfolgreich. Jetzt setzte sie das Engagement auf dem musischen Sektor mit drei Projekttagen fort, die unter dem Motto standen „Tausend Töne“.

Ziel der Projekttage war nicht nur die Musik allein, sondern auch die Verbindung von Schule zu den Dörfern und den Vereinen herzustellen und die hiesigen Möglichkeiten aufzugreifen, die sich im Bereich Musik ergeben, berichtete Schulleiterin Ulrike Aßmann.

Mitgewirkt haben dabei in den zehn Projektgruppen die Lehrerinnen Karin Reichwald (Boomwhackers, ein Musikinstrument) Diana Baumeister (Gitarre), Nicole Maulhardt (Instrumentenbau) und Dagmar Schlieper (Außen-Xylofon), zwei Gruppen vom Spielmannszug Schönhagen (Schlagzeug und Querflöte), die Solling-Blaskapelle (Blasinstrumente), Willi Geiger (Akkordeon) und Stefanie Kairat (Geige). Die Organisation lag in den Händen von Schulleite rin Ulrike Aßmann.

Passend zur musischen Ausrichtung ist inzwischen das Außen-Xylofon aufgebaut worden und in die Projekttage eingebettet worden. Dieses überdachte Instrument auf dem Schulhof-Spielplatz in Sohlingen war von der PSD-Bank Braunschweig gefördert worden, um auch außerhalb des Klassenzimmers musikalische Erfahrungen zu ermöglichen. Lehrerin Dagmar Schlieper freut sich, dass das Instrument in jeder Pause benutzt wird.

Die Projekttage wurden komplettiert mit Film- und Musikbeiträgen, in denen die Instrumente vorkamen, mit denen sich die Grundschüler während der Projekttage beschäftigt haben. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.