Klub für eingeheiratete Männer: Präsident Heinrich Scholz tritt nach 35 Jahren ab

Tesmar führt Beigefreite

Führungswechsel: Dirk Tesmar (links) ist der neue Präsident der Schoninger Beigefreiten. Heinrich Scholz übergab den Vorsitz nach 35 Jahren, rechts Geschäftsführer Rolf Eckhardt. Foto: nh

Schoningen. Mit dem 70. Geburtstag von Heinrich Scholz hat sich das Gründungsmitglied und der Ideengeber des Beigefreiten-Klubs Schoningen von 1977 aufs wohlverdiente Altenteil begeben. Das berichtet Geschäftsführer Rolf Eckhardt.

Zum Nachfolger wählten die Beigefreiten, das sind die Männer, die nach Schoningen eingeheiratet haben, Dirk Tesmar, bisheriger Musikwart. Nach dem einstimmigen Votum für den neuen Präsidenten sagte Heinrich Scholz: „Mit Dirk hat der Beigefreiten-Klub einen neuen Präsidenten, der diesen Klub im Sinne unserer Philosophie führen und auch in der Region erfolgreich repräsentieren wird.“

Ehren-Mitgliedschaft

Der Klub würdigte das Engagement von Vorgänger Scholz für den „exclusiven und einzigartigen Männerklub“ und ernannte ihn zum Ehren-Mitglied und Präsident a. D. auf Lebenszeit.

Der Klubvorstand im Überblick: Dirk Tesmar (Präsident und Musikwart), Rolf Eckhardt (Geschäftsführer), Detlef Vogt (Kulturwart), Volker Jende (Problemwart), René Schwarz (Schriftwart), Wolfgang Hanssen (Organisations- und Bosselwart), Beisitzer: Heiko Helmbrecht, Rüdiger Kerl, Frank Lessner-Schminke, Dieter Scheede.

Der Klub ist weit und breit bekannt, vor allem wegen seiner lustigen Ideen. Beispiel: Der Klub hat aktuell 30 Mitglieder, die mittlerweile auch international verteilt leben, berichtet Geschäftsführer Eckhardt und spricht von „Bereichsleitern“: Für Schleswig-Holstein und Skandinavien ist das Walter Eickhoff; für Thüringen Ehrenmitglied Helmut Kanngiesser, für Nord-Amerika Ehrenmitglied Vincent Rosato und für die restliche Welt Bernd Beckendorf.

Der Klub ist aber auch fürs Dorf aktiv: Neben den langjährigen karnevalistischen Aktivitäten und Beteiligungen an diversen Umzügen zeichnet er seit 24 Jahren für den örtlichen Weihnachtsmarkt verantwortlich.

Weihnachtsmarkt-Macher

Mit dem aktuellen Ausbau der Kulturscheune durch den Heimat- und Kulturverein Schoningen wird der Austragungsort des Marktes an und in der Scheune an Attraktivität gewinnen, heißt es. Termin für den Weihnachtsmarkt der Schoninger Beigefreiten ist am 8. Dezember.

Ein Problem hat der Klub derzeit: Der Nachwuchs im Beigefreiten-Klub lasse zu wünschen übrig. Schoninger Köder-Frauen für Beigefreite ziehe es momentan eher aus Schoningen hinaus. Geschäftsführer Eckhardt: „Aber auf Sicht ist der Klub sehr zuversichtlich, da eigene Mitgliedstöchter Potenzial für neue männliche Mitglieder darstellen, die es nachhaltig zu vereinnahmen gilt.“ (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.