Landrat Schünemann Vorsitzender

Dachverband Weserbergland-Tourismus unter neuer Führung

Radfahrer-Befragung auf dem Weserradweg: Das Foto entstand vor der Corona-Pandemie bei einer Aktion des Weserbergland-Tourismus nahe Oedelsheim. Radfahrer konnten sich Äpfel nehmen.
+
Radfahrer-Befragung auf dem Weserradweg: Das Foto entstand vor der Corona-Pandemie bei einer Aktion des Weserbergland-Tourismus nahe Oedelsheim. Radfahrer konnten sich Äpfel nehmen.

Der Dachverband Weserbergland-Tourismus hat mit dem Holzmindener Landrat Michael Schünemann einen neuen Vorsitzenden.

Hameln – Der touristische Dachverband Weserbergland-Tourismus (Hameln) hat seine Mitgliederversammlung vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie per Internet abgehalten. Dabei wurde der Holzmindener Landrat Michael Schünemann zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Er ist damit Nachfolger von Andreas Manz (Hameln-Pyrmont).

2020 sei touristisch kein einfaches Jahr gewesen. Verschiedene Marketingkampagnen mussten im Frühjahr abgesagt oder verschoben werden. Laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes gab es ein Minus von 37 Prozent bei den Übernachtungszahlen gegenüber dem Vorjahr. Damit seien die stetigen Erfolge der vergangenen Jahre ausgebremst worden, so der Verband weiter.

Um die Aufmerksamkeit auf die Region zu lenken, wurden einige neue Werbeformate umgesetzt. Unter anderem war das Weserbergland erstmals auf einer Bandenwerbung beim Bundesliga-Fußballspiel zwischen Mainz 05 gegen Werder Bremen zu sehen, auch in Radiobeiträgen und dem sonnenklar.TV wurde für das Weserbergland geworben.

„Der Tourismus sichert im Weserbergland rund 22 000 Menschen Beschäftigung und ist für die wirtschaftliche Perspektive in der Region unverzichtbar. Er ist Umsatzbringer und Arbeitgeber und muss in seiner Bedeutung weiter gestärkt werden“, wird der Vorsitzende zitiert.

Eine wichtige Voraussetzung dafür sei, dass alle Tourismus-Akteure unter einem starken Dach Weserbergland zusammenarbeiten und der Zusammenhalt in der Region weiter gestärkt und Netzwerke und Kooperationen ausgebaut werden.

Während der digitalen Mitgliederversammlung gab es weitere Wahlen. Andreas Manz wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neue Vorstandsmitglieder sind Daniel Hartmann (Bürgermeister der Stadt Höxter) und Julia Gottlieb (Baudezernentin Landkreis Northeim). In seinem Amt bestätigt wurde indes Rainer Kuhlmann (Wirtschaftsförderer Landkreis Schaumburg).

Der regionale Tourismusverband bündelt die Vielfalt der Informationen, Angebote und Inhalte der Reiseregion Weserbergland für die nationale und internationale Vermarktung. Radfahren, Wandern und der Kulturtourismus mit der Marke „Historisches Weserbergland“ sind die Themenschwerpunkte.

Die Region erstreckt sich über die drei Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen von Hann. Münden im Süden und Porta Westfalica im Norden. Geschäftsführerin des Vereins Weserbergland-Tourismus ist Petra Wegener.

Die reguläre Mitgliederversammlung für 2020 sollte im November in Bad Münder stattfinden, wurde wegen Corona aber abgesagt. Jürgen Dumnitz

Michael Schünemann, Landrat im Landkreis Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.