Polizei sucht Verursacher

Unfall: Mercedes-Fahrer verletzt zwei Kinder und fährt danach weiter

+

Kammerborn. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Samstag einen Unfall mit zwei verletzten Kindern zwischen Sohlingen und Kammerborn verursacht hat, aber weitergefahren ist.

Gesucht wird nach dem Fahrer eines silbergrauen Mercedes A-Klasse.

Die Polizei berichtet, dass der gesuchte Mercedesfahrer am Samstag um 14.18 Uhr auf der Straße von Sohlingen nach Kammerborn im Bereich der Kuppe trotz Gegenverkehr einen vor ihm fahrenden Wagen überholte. Dedshalb musste ein 48-jähriger Autofahrer aus Bovenden musste seinen Pkw stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Das wiederrum erkannten ein 43-jähriger Fahrzeugführer aus einem Uslarer Ortteil sowie eine 26-jährige Autofahrerin aus Uslar zu spät und fuhren mit ihren Autos auf den Wagen des Bovenders auf. Dabei wurde das Auto in den Straßengraben geschoben.

Bei dem Unfall zogens sichz zwei fünf und sieben Jahre alte Kinder im Auto des 43-Jährigen leichte Verletztungen zu. Derweil war der Unfallverursacher weitergefahren.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Uslar unter Telefon 05571-926000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.