Unwetter im Uslarer Land: Bäume stürzten auf die Straßen

Stand Sonntagabend unter Wasser: Die Kreisstraße von Uslar am Eisteich vorbei nach Schoningen. Foto: Schneider

Uslar. Das Unwetter am Sonntagabend sorgte im Uslarer Land für sieben Feuerwehr-Einsätze. Als erste rückte die Uslarer Wehr aus, weil die Alleestraße überflutet war.

In Folge der Überflutung stand bald die Kreisstraße am Eisteich in Richtung Schoningen unter Wasser, inklusive Seitenbereich. Außerdem hatte der Sturm Äste und Sträucher auf die Straße geweht, so dass die Feuerwehr die Straße kurzzeitig voll sperrte.

Außerdem musste die Feuerwehr Bäume von der Fahrbahn im Raum Vahle und Bollensen entfernen, berichtet Stadtbrandmeister Jörg Jacob.

In Bollensen hatte der Sturm einen großen Ast auf einem privaten Grundstück abgebrochen. Dort sperrte die Feuerwehr den Gefahrenbereich ab und der Eigentümer kümmerte sich um das weitere Vorgehen.

Auch auf der Kreisstraße zwischen Schlarpe und Volpriehausen lag ein Baum auf der Fahrbahn. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Uslar und Volpriehausen. Gegen 20 Uhr waren alle Einsatzstellen abgearbeitet. (fsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.