Zum Fest eine neue Brücke

Baustelle am Rehbach beginnt

Wird erneuert: Die obere Rehbachbrücke in Delliehausen, links die Grimmerfelder Straße. Foto: Schneider
+
Wird erneuert: Die obere Rehbachbrücke in Delliehausen, links die Grimmerfelder Straße.

Uslar. In diesem Jahr gibt es im Stadtgebiet noch drei größere Baustellen: die Erneuerung der ersten Hälfte der Stettinger Straße auf dem Eichhagen in Uslar, die Komplettsanierung der Oberen Rehbachbrücke in Delliehausen und den Bau des langersehnten Radwegs zwischen Offensen und Verliehausen.

Die Vorarbeiten für die Rehbachbrücke in Delliehausen beginnen in diesen Tagen. Die Brücke wird noch dieses Jahr erneuert und nicht, wie kürzlich versehentlich berichtet, erst im nächsten Jahr.

Zunächst werden zwei Verteilerkästen an der Brücke von Eon, Telekom und Kabel Deutschland versetzt, berichteten am Mittwoch Volker Mäder vom Bauamt und Bürgermeister Torsten Bauer. Der Brückenbau beginne Anfang November und soll bis Weihnachten fertig sein. Zunächst werde die alte Brücke abgerissen, dann der Bachlauf über Rohre umgeleitet und das neue Bauwerk errichtet. Obendrauf kommen Pflastersteine.

Das Hauptproblem ist die Enge vor Ort und die Nähe der Baustelle zur Grimmerfelder Straße, der Ortsdurchfahrt. Die Fahrspur Richtung Sender werde daher während der Bauarbeiten gesperrt, der Verkehr per Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Für das Brückenprojekt hat die Beverunger Firma Nolte den Zuschlag bekommen. Umfang des Auftrags: über 92 000 Euro.

Baustellen im Uslarer Land

Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider
Baustellen im Uslarer Land
Baustellen im Uslarer Land © HNA/Schneider

Die Stadt Uslar setzt damit ihre Brückensanierungen im Stadtgebiet fort. Bisher war in etwa jedes Jahr eine Brücke dran. Für das nächste Jahr schlägt die Stadtverwaltung vor, die Brücke über die Beeke in Schlarpe zu erneuern. Dem muss der Stadtrat aber noch zustimmen.

Baustelle auf dem Eichhagen

Der erste Abschnitt der Stettiner Straße auf dem Eichhagen in Uslar soll bis spätestens Ende November fertig sein, kündigten Bürgermeister Bauer und Mitarbeiter Mäder an. Auf dem 120 Meter langen Teilstück von der Breslauer Straße bis zur Danziger Straße wird quasi alles erneuert: Mischwasserkanal für 70 000 Euro, Schutzrohre für den Strom für 11 000 Euro sowie Straße und Gehweg für 90 000 Euro. Das zweite Teilstück von der Danziger zur Leipziger Straße ist nächstes Jahr im Haushalt vorgesehen, der aber noch beraten wird.

Grund für die Arbeiten: Kanal und Straßen waren kaputt und eine Erneuerung im Gesamtpaket eine günstige Lösung, heißt es im Rathaus. Die Anlieger sind mit 60 Prozent an den Kosten beteiligt. Bisher sei die Baumaßnahme gut vorangekommen, generell verlief alles sehr ruhig, hieß es.

Künftig wird es an der Stettinger Straße statt zwei schmaler einen breiten Gehweg geben. Der neue, 1,70 Meter, breite und damit behindertengerechte Gehweg verläuft von unten nach oben gesehen an der linken Seite. Der Gehweg wird mit rötlichen Steinen gepflastert. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.