MGV von 1865 feiert Jubiläum: Gesang seit Kaisers Zeiten

Singen leidenschaftlich gern: Sänger des MGV von 1865 Bodenfelde mit dem Chorleiter Willi Geiger. Archivfoto: Schmidt-Hagemeyer

Bodenfelde. Generationen von Männern – und seit einigen Jahren auch Frauen – haben bereits beim Männergesangverein von 1865 Bodenfelde gesungen.

Jetzt will der traditionsreiche Verein sein 150-jähriges Bestehen vom 4. bis 6. September mit einem Gruppensängerfest des Sollinger Sängerbundes feiern.

„Dazu werden alle Freunde des Chorgesangs eingeladen“, heißt es von Brigitte Mönkemeyer vom Vorstand in einer Pressemitteilung. Gegründet wurde der Verein am 1. September 1865 von 20 Sängern. Der Lehrer Gustav Pinkepank war der erste Dirigent – noch zu Kaisers Zeiten.

Bereits am 4. Februar 1866 gab es das erste Konzert mit einem Ball. In Unterlagen wird von einem regen Vereinsleben berichtet, mit Fahrten und Besuchen befreundeter Vereine. Seit November 1924 ist der MGV Mitglied im Sollinger Sängerbund. Das erste Bundessängerfest des Dachverbandes der Sänger fand im Juli 1926 in Bodenfelde statt.

Kontakte nach Österreich

Die Zeit ab 1933 brachte große Veränderungen, das Interesse am Vereinsleben wurde geringer und ab Herbst 1941 ruhte das Vereinsleben vollständig. Erst ab Oktober 1946 traf man sich wieder zum Singen. Später wurden sogar Theaterstücke aufgeführt. Partnerschaftliche Beziehungen pflegt der MGV mit der „Liedertafel“ aus Spital am Pyhrn (Österreich) und seit 1981 gibt es einen Frauenchor im MGV.

2005 wurden die Repertoire des Männerchors um Shanty- und Seemannslieder erweitert. Auch der Frauenchor singt seit 2010 mit der Sparte „Gute-Laune-Ladies“ – die Frauen singen vorwiegend heitere und lustige Lieder. Dirigent aller Chöre ist Willi Geiger, Vorsitzender vom Männerchor ist Heinz Lammers und Vorsitzende vom Frauenchor Heidi Bode.

Drei Tage Programm

Das Festprogramm beginnt am Freitag, 4. September, ab 17.30 Uhr mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal. Um 18 Uhr beginnt ein Festakt mit Andacht und Liederreigen in der Christuskirche. Mitwirkende sind neben den MGV-Chören auch der Kirchenchor, der Sängerclub Weserlust und die Liedertafel Spital.

Am Samstag, 5. September, beginnt der Konzert-, Tanz- und Kommersabend um 18 Uhr in der Schulsporthalle (MGV-Chöre, Liedertafel Spital, MGV Derental, Schoningen, Oedelsheim, Vernawahls-hausen, Shantychöre Kreiensen und Brake).

Am Sonntag, 6. September, ist ab 9.30 Uhr ein Gottesdienst mit Liedern und Musik und anschließendem Frühschoppen in der Sporthalle vorgesehen. Mit der Kapelle des Musikvereins Bodenfelde, dem MGV Lippoldsberg, dem Shantychor Brake und den Einradblitzen vom Sportclub Bodenfelde.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.