Ergebnis war trotz Lockdown gut

891 Euro für Bedürftige bei Aktion Advent in Uslar und Bodenfelde

Eckhard Höche vom Hotel Fröhlich-Höche hat auch beim Flambieren ein gutes Händchen.
+
Hotel Fröhlich-Höche: Eckhard Höche hat auch beim Flambieren ein gutes Händchen.

Die Aktion Advent im Bereih Uslar-Bodenfelde war wieder erfolgreich.

Uslar/Bodenfelde - Die HNA-Redaktionen der Sollinger Allgemeinen und der Northeimer Neuesten Nachrichten bedanken sich bei den Spendern und vor allem bei den Paten für die Unterstützung der Aktion Advent, die sich trotz der Beeinträchtigungen durch die Coronavirus-Pandemie sehr stark engagiert haben.Der Verlag der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen sammelt seit über 40 Jahren im Bereich Südniedersachsen und Nordhessen für Bedürftige. 16 Inhaber von Gaststätten und Einkaufsmärkten im Landkreis Northeim hatten Spendendosen aufgestellt.

Auch dank der Spende der Kreis-Sparkasse Northeim (2000 Euro) und des Verkaufs von elektronischen Adventskalendern der Kirchengemeinden im Alten Amt (1018 Euro) kamen insgesamt 5441,42 Euro zusammen. Im Bereich der HNA Uslar - Sollinger Allgemeine waren es 891,39 Euro – trotz Corona deutlich mehr als 2018 (532,90 Euro) und fast so viel wie der Rekordwert im vergangenen Jahr (1144 Euro).

Obwohl die Wirte nur einen Abholservice anbieten durften, ließen sie nichts unversucht, um auf die Aktion Advent hinzuweisen. Sie erklärten ihren Kunden gerne und oft, wofür das Spendengeld ohne Abzug von Gebühren verwendet wird: Mit dem Geld werden Bedürftige in der Region Südniedersachsen und Nordhessen unterstützt, die unverschuldet in Not geraten sind.

Anna Kürbis vom Landhotel Anna stellte nicht nur die Sammeldose in ihrem Bodenfelder Lokal auf, sondern sprach befreundete Unternehmer direkt an. Dank der Kunden und Unternehmer wie beispielsweise Frank Blumenberg (LVM Blumenberg Uslar), Dirk Burandt & Henrike Gamasin (TUI-Travelstore Reisebüro Uslar) und Kurt Neumann (Neumann Haustechnik Uslar) füllte sich ihre Sammeldose mit 351,89 Euro.

Das Team des Bodenfelder Cafés Ambiente stellte nicht nur die Sammeldose auf, sondern bot Weihnachtssterne an, die Roswitha und Holger Riedel (Garding) extra für die Aktion Advent gebastelt hatten. Als das Café wegen des Lockdowns schließen musste, übernahm Barbara Rölke im benachbarten Blumengeschäft Floristik Ambiente den Verkauf. Am Ende kamen so 225 Euro zusammen.

Auch das Ergebnis aller anderen Botschafter kann sich in Zeiten der Pandemie sehen lassen: So waren das Landgasthaus Zur Linde/Ackerhans (Fürstenhagen) mit 185 Euro, das Hotel Fröhlich-Höche (Schönhagen) mit 76 Euro und das Gasthaus „Krug zum grünen Kranz“ (Wahmbeck) mit 53,50 Euro mit dabei.

Landgasthaus Ackerhans: Bernd und Jens Ackerhans sammelten für die Aktion Advent.
Landhotel Anna: Anna Kürbis warb bei Freunden und Kunden für die Aktion Advent. Damit war sie dieses Jahr die eifrigste im Bereich Uslar/Bodenfelde.
Café Ambiente: Berith Fischer (Foto) und Barbara Rölke füllten die Dose dank der Weihnachtssterne.
Gasthaus Krug zum grünen Kranz: Susanne und Roddy Fok Shan sammelten gemeinsam für die gute Sache.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.