Bald rollen die Autos durch Uslars Fußgängerzone

Noch Baustelle: Die Fußgängerzone in Uslar wird derzeit für die Öffnung am 10. Oktober vorbereitet. Foto: Schneider

Uslar. Der Termin für die Öffnung der Fußgängerzone in Uslar steht fest. Genau 200 Tage nach dem Beschluss im Stadtrat am 24. März findet die offizielle Verkehrsfreigabe für die Lange Straße in Uslar am Samstag, 10. Oktober, statt.

Genau gesagt hat sich die Wirtschaftsvereinigung Region Uslar mit der Stadt den 10. 10. um 10.10 Uhr als offiziellen Eröffnungstermin einfallen lassen.

Zu diesem Anlass soll es eine feierliche Eröffnung mit dem Bürgermeister und eine Art Drive-In-Party geben. Große Reden sollen allerdings nicht geschwungen werden, sagte Regionsvorsitzender Matthias Riemer. Dafür sind einige Aktionen von den Geschäftsleuten und der Wirtschaftsvereinigung in Arbeit.

Anlässlich der bevorstehenden Verkehrsfreigabe für die Fußgängerzone hat die Wirtschaftsvereinigung außerdem beschlossen, vorher die Innenstadt herauszuputzen. Dafür ist ein Arbeitseinsatz vorgesehen. Am Mittwoch, 7. Oktober, treffen sich alle freiwilligen Helfer um 17 Uhr am Spenneweih-Brunnen an der Langen Straße. Besen sind mitzubringen. Hinterher ist ein Imbiss vorgesehen.

Die Wirtschaftsvereinigung ruft alle Mitglieder zur Beteiligung auf. Damit soll deutlich werden, dass die Geschäftsleute die Öffnung der Fußgängerzone aktiv begleiten wollen und einen Beitrag für eine belebtere und attraktivere Innenstadt leisten werden, heißt es in der Einladung zum Arbeitseinsatz der Region Uslar.

Uslars Bürgermeister Torsten Bauer wünscht sich vor allem, dass zunächst die Bauarbeiten an der Langen Straße bis dahin beschlossen sind. Die Planungen sehen das so vor. Es gelte aber für die Baustelle, bei der eine große Absenkung beseitigt wird, dass Sorgfalt vor Schnelligkeit gehe, sagte der Bürgermeister.

Ansonsten sei der Eröffnungstermin in Abstimmung zwischen Stadt und Wirtschaftsvereinigung festgelegt worden und wird entsprechend vorbereitet. Auch wenn bereits Parkplatzmarkierungen angebracht sind: Bis zum 10. Oktober bleibt es noch bei der Fußgängerzonen-Regelung. Zuletzt waren immer wieder Autos in die Zone hineingefahren.

Nach der Baustelle werde die Lange Straße, wie im Arbeitskreis Innenstadt beschlossen, umgestaltet. Das betreffe insbesondere die großen Blumenkübel und die geplanten Steelen, um die Fahrbahn zu markieren. Es soll eine verschwenkte Strecke werden.

Über die Kosten der Baustelle Lange Straße wollte Bürgermeister Bauer weiterhin noch nichts sagen. Wichtig sei, dass bei Regen keine große Pfütze mehr entstehe. So sei auch das ein Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt. Hinzu kommt noch die Umgestaltung.

Der Bürgermeister lobte das Engagement der Wirtschaftsvereinigung und der Geschäftsleute. Das sei ein Gewinn für Uslar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.