Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt

Tödlicher Unfall im Landkreis Northeim: Für Beifahrer kommt jede Hilfe zu spät

Aus diesem Wrack konnte der Beifahrer nur noch tot geborgen werden.
+
Aus diesem Wrack konnte der Beifahrer nur noch tot geborgen werden.

Ein tödlicher Unfall ereignete sich im Landkreis Northeim. Der Beifahrer starb noch am Unfallort.

Gierswalde - Ein Toter und ein Verletzter sind die Bilanz eines Unfalls am Samstag (19.06.2021) gegen 23.20 Uhr auf der Bundesstraße 241 zwischen Bollensen und Gierswalde. Ein Kleinwagen war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, touchierte eine Überfahrt einer Baustraße und kam völlig demoliert zum Stehen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der 32-jährige Fahrer aus dem Wrack befreit.

Für den eingeklemmten 26-jährigen Beifahrer, beide aus einem Uslarer Ortsteil, kam jede Hilfe zu spät. Die Bundesstraße war bis gegen 5 Uhr gesperrt. Der Fahrer kam in eine Göttinger Klinik. Ihm wurde eine Blutprobe abgenommen und sein Führerschein beschlagnahmt. (jde)

Immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen im Straßenverkehr - so auch in Bad Hersfeld. Ein 80-jähriger Fußgänger wurde von einem Auto erfasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.