Organisatorin und Standbetreiber zufrieden

Bilanz: Uslarer  Weihnachtsmarkt am Museum kam gut an

+
Zeigte einen Trick mit einem Ball im Plastikwürfel: Mathias Hilberg aus Oedelsheim begeisterte am Freitag als Zauberer Plentikus Kinder und Erwachsene beim Weihnachtsmarkt in Uslar. Foto: Dumnitz

Uslar. Zufriedenheit herrscht nach dem zweiten Uslarer Weihnachtsmarkt auf dem Sattelhof am Museum. Organisatorin Gabi Scharberth zieht jedenfalls eine zufriedenstellende Bilanz auch im Namen der 16 Standbetreiber.

Sie spricht auch von einer Verbesserung gegenüber der Premiere am jetzigen Standort im Jahr davor, was den Zuspruch und Besucherresonanz angehe. Sicherlich sei am Anfang der Woche nicht so viel los gewesen, doch zu den Wochenenden hin habe sich das deutlich verbessert.

Höhepunkte waren unter anderem der Dritte Advent mit dem Auftritt von Manni Schmelz und den Tenören und zum Abschluss die After-Work-Party mit dem Hit-Express mit Kerstin Husemann und Hansi Neumann.

Gabi Scharberth

Allgemein sei das Rahmenprogramm gut angekommen, sagte Gabi Scharberth und nannte Auftritte wie den des Gesangvereins Fürstenhagen, des Grundschul-Chors Schönhagen-Sohlingen, Peter Schünemanns und Willi Geigers, die Theateraufführungen der Grundschule Uslar mit der „Zauberflöte“ sowie die Stadtführungen. Sehr gut besucht war auch die Sonderausstellung im Museum, die im neuen Jahr fortgesetzt wird. Weil das Weihnachtscafé so gut ankommt, was die abwechselnden Betreiber und die Besucherzahlen angeht, wird es wegen des größeren Platzangebots im nächsten Jahr ins Museums-Hauptgebäude verlegt. Was dann im Museumsstübchen passiert, steht noch nicht fest.

Insgesamt will Gabi Scharberth am Weihnachtsmarkt-Konzept festhalten. Das heißt auch, dass es das Türchenöffnen am Alten Rathaus nicht mehr in der früheren Form geben wird. Geplant ist, mehr überdachte Plätze, sprich mehr Gemütlichkeit, anzubieten. Der Termin für den Uslarer Weihnachtsmarkt 2018 steht schon fest: vom 30. November bis zum 22. Dezember. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.