Feuerwehr musste Brandstelle suchen 

Alte Zeitungen sorgten für Brand in Kellerraum in Uslar

+
Familienzentrum: In einem nur von außen zugänglichen Raum des Hauses Bahnhofstraße 2 in Uslar brannten alte Zeitungen. Foto: familienzentrum/nh

Ein Zimmerbrand war gemeldet - tatsächlich brannten  im Keller eines Mehrfamilienhauses in Uslar am Mittwoch alte Zeitungen. 

Die Feuerwehr Uslar musste länger suchen, bis sie am Mittwoch um 23.15 Uhr den Grund für den Brandgeruch fand. Es roch nach Feuer, zu sehen war allerdings nichts rund ums Familienzentrum.

Die Feuerwehr war nach Angaben des Stadtbrandmeisters Jörg Jacob mit dem Stichwort Zimmerbrand um 23.11 Uhr alarmiert worden und vorsorglich mit dem Löschzug I mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften zu dem Mehrfamilienhaus angerückt, in deren Erdgeschoss sich das Familienzentrum befindet.

Beim Eintreffen war ein deutlicher Brandgeruch im Treppenhaus und Kellerbereich des Gebäudes wahrnehmbar, berichtet der Stadtbrandmeister über den schon zehnten Feuerwehreinsatz im noch jungen Jahr 2019.

Die Bewohner wurden vorsichtshalber zum Verlassen der Wohnungen aufgefordert. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit Kleinlöschgerät und Wärmebildkamera vor und erkundete die Räume im Gebäude und im Keller, stellte aber kein Feuer fest, so Jacob.

Ein weiterer Trupp erkundete den Außenbereich des Gebäudes, wo augenscheinlich auch keine Rauchentwicklung zu sehen war. Doch in einem nur von außen zugänglichen Kellerraum fanden die Feuerwehrleute schließlich die Ursache für den Brandgeruch. Dort brannten alte Zeitungen. Der Raum war deshalb bereits völlig verraucht.

Der Atemschutztrupp löschte den Brand mit Wasser aus einem C-Rohr ab, der Raum wurde belüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Stadtbrandmeister Jacob: „Durch die Aufmerksamkeit der Bewohner konnte so Schlimmeres verhindert werden.“ Die Feuerwehr rückte um 23.50 Uhr wieder ab.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.