"Geisterhaus" hatte in der Nacht zum 27. Dezember gebrannt

Schönhagen: Brandstifter hat im Haus ölige Mittel verteilt

Steht seit vielen Jahren leer: Hier brannte es in der Nacht vom 27. Dezember.

Schönhagen. Die Polizei geht weiter davon aus, dass das Feuer in einem leerstehenden Haus in Schönhagen in der Nacht zu Samstag nach Weihnachten absichtlich gelegt worden ist.

Die Untersuchungen der Polizei ergaben inzwischen, dass der Täter in dem Gebäude großflächig ölige Substanzen verteilt haben muss.

Speziell in dieser Sache bitten die Ermittler um Hinweise: Wer hat eine Person mit öliger Kleidung, Schuhen oder ölverschmierten Händen gesehen beziehungsweise entsprechende Kleidungsstücke bemerkt?

Auch Spürhund im Einsatz

„Wir müssen davon ausgehen, dass die öligen Substanzen als Brandbeschleuniger dienen sollten“, berichtet Uslars Polizeichefin Martina Stülzebach auf Nachfrage. Zu den Ermittlungen sagte sie, dass zwischenzeitlich nochmals Brandsachverständige vor Ort waren und zudem ein Personenspürhund eingesetzt worden war. Die Leiterin des Kommissariats sprach von aufwändiger und akribischer Arbeit vor Ort.

30.000 Euro Schaden

Bei dem Brand in der Nacht zum 27. Dezember war an dem seit mehreren Jahren leerstehenden Haus an der Durchgangsstraße in Schönhagen Schaden von 30.000 Euro entstanden. Es war nicht der einzige Fall von Brandstiftung in Schönhagen: Dort hatte es in jüngster Vergangenheit mehrfach in Gebäuden gebrannt, weil jemand Feuer gelegt hatte.

Dass sich die Bevölkerung deshalb Sorgen mache, sei absolut nachvollziehbar, sagte Uslars Polizeichefin am Donnerstag. Deshalb werde ja auch so umfangreich ermittelt. (fsd)

Hinweise zu Personen mit öligen Kleidungsstücken und grundsätzlich zu dem Brandfall sind ans Polizeikommissariat Uslar, Telefon 05571-926000, zu richten.

Flammen im Geisterhaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.