Käufer wird gesucht

Aus nach 60 Jahren: CVJM-Gästehaus im Solling wird geschlossen

+
Soll verkauft werden: Das bisherige CVJM-Haus Solling, das 1912 gebaut und zuletzt als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde, ist vom CVJM-Gesamtverband aufgegeben und entwidmet worden. Das Haus schließt Ende dieses Jahres. Archivfoto: Privat/nh

Dassel. Das CVJM-Gästehaus nahe Dassel schließt Ende dieses Jahres. Das teilt der Verband in seinem Blog mit. Als Grund für das Aus des Hauses werden wirtschaftliche Entwicklungen genannt.

Mitarbeiter und Weggefährten haben sich bei einer Entwidmungsfeier von der Einrichtung an der Landesstraße zwischen Dassel und Silberborn verabschiedet. Der Verein CVJM-Gesamtverband Deutschland mit Hauptsitz in Kassel ist Eigentümer der Immobilie und such jetzt einen Käufer. Bundesweit werden von dem Verein noch 28 Tagungshäuser vom Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) zwischen Borkum und Ramsau betrieben sowie eins in der Schweiz. Weltweit soll die überkonfessionelle CVJM-Vereinigung über 45 Millionen Mitglieder haben.

Der Grundstein für das Haus unter christlicher Leitung wurde 1912 gelegt. Seit 1957 war der CVJM Deutschland Träger des Gebäudes, das über 90 Zimmer und 18 Tagungsräume verfügt und unzählige Gruppen beherbergte. Beliebt waren Familienfreizeiten, Aufenthalte von Schulklassen, Konfirmanden sowie Polizei- und Zollbeamte. Außerdem fanden Kirchenvorstandssitzungen, Chorproben, Tagungen und Seminare statt. Ab November 2015 waren dort für ein halbes Jahr Flüchtlinge untergebracht. Das Haus war Außenstelle des Übergangsheims Friedland.

Karl-Heinz Stengel, Präses des CVJM Deutschland, sagte laut Blog, das es Gespräche mit dem Land Niedersachsen für eine anderweitige Nutzung des Hauses gab, die jedoch ohne Ergebnis blieben. Eine Mitgliederversammlung habe dann die Schließung des Gästehauses im Solling beschlossen.

Hausleiter der Herberge im Wald, die bis Ende des Jahres voll belegt sein soll, ist seit 24 Jahren Gerald Stehrenberg. Auch wenn jetzt ein Käufer gesucht wird, könne das Haus noch bis März 2018 genutzt werden, heißt es im CVJM-Blog. 

CVJM: Hintergrund-Informationen

Als ehemaliges „Familienferien- und Tagungsgästehaus“ wird das Anwesen des CVJM Gesamtverbandes inzwischen über die Gesellschaft für Haus- und Grundbesitzvermittlung mbH in Hamm/Westfahlen bei Immowelt.de zum Preis von 950 000 Euro zum Kauf angeboten. Einschließlich des 198 254 Quadratmeter großen Grundstückes mit Wald und Wiesen auf acht Flurstücken, die teilweise unter Naturschutz stehen. Diese Fläche ist so groß wie knapp 28 Fußballfelder. Das Haus verfügt demnach über 199 Betten in 90 unterschiedlich großen Gästezimmern und einen Küchenbereich mit 173 Plätzen im Speisesaal. Außerdem gibt es in den Gebäudeteilen 18 Mehrzweckräume in unterschiedlichen Größen und 60 befestigte Fahrzeug-Stellplätze auf dem Grundstück. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.