In der Volksbank Solling in Bodenfelde hängt jetzt ein Defibrillator

Freuen sich über neuen Defibrillator: Christian Rohner (von links), Andreas Schwab, Ralf Peters, Sabine Götze, Klaus-Uwe Fischer und Christian Keese. Foto: Dumnitz

Bodenfelde. „Das ist eine gute Sache für die Sicherheit der Menschen“, sagte Ralf Peters von der Ortsfeuerwehr Bodenfelde bei der Übergabe eines Defibrillators im Gebäude der Volksbank Solling in Bodenfelde.

Das neue medizinische Gerät zur Defibrillation und Kardioversion hängt öffentlich zugänglich im Eingangsbereich der Bank an der Raiffeisenstraße 8 und kann Leben retten.

Durch Stromstöße können Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern oder Kammerflattern beendet werden. Der neue Defibrillator ist selbsterklärend und so auch für eine Anwendung durch medizinische Laien geeignet, hieß es in der Bank.

Christian Rohner von der Gemeindeverwaltung nannte die Installation an der Stelle im Oberdorf als sinnvolle Ergänzung (an der Hauswand der Bodenfelder Greif-Apotheke an der Uslarer Straße hängt seit 2011 ebenfalls ein Defibrillator), zumal bei Herzproblemen jede Minute zählt.

Für 1690 Euro hat die Bank das Gerät aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens angeschafft, sagte Sabine Götze von der Bodenfelder Geschäftsstelle der Volksbank. „So hat letztlich jeder Gewinnsparer diesen wichtigen Beitrag mit unterstützt“, ergänzte Volksbank-Vorstand Klaus-Uwe Fischer.

75 Prozent aller Patienten könnten durch den Einsatz des Gerätes in den ersten drei bis fünf Minuten gerettet werden, wenn sie bewusstlos und ohne Atmung seien, wusste Sabine Götze.

Öffentlicher Info-Abend

Für Dienstag, 24. März, lädt die Volksbank Solling zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zu dem neuen Defibrillator in die Schalterräume ein. Ab 18.30 Uhr werde Frank Schönbach vom DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim unter anderem über die Handhabung des neuen medizinischen Gerätes referieren, kündigt Rosemarie Bertram von der Marketing-Abteilung der Volksbank an. (jde)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.