Andreas Kleinert stellte sich nicht mehr zur Wahl

TSV Delliehausen sucht einen neuen Vorsitzenden

Delliehausen. Der TSV Delliehausen hat keinen Vorsitzenden mehr. Während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Köhlerhof stellte sich Andreas Kleinert, der acht Jahre an der Spitze des TSV stand, nicht mehr zur Wahl.

Es fand sich auch niemand anderes. So blieb der Posten vakant, während die beiden zweiten Vorsitzenden Kirsten Kahnert und Rolf Borchert, Kassenwart Helmut Traupe und Schriftführerin Sabine Brüll einstimmig wiedergewählt wurden.

Die Mitgliederzahl im TSV ging von 218 im vorigen Jahr auf 206 zurück. Bei den Ehrungen stand Reiner Förstermann an der Spitze, der für 50 Jahre Zugehörigkeit ausgezeichnet wurde.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft ehrte der TSV Carsten Prinz, Heinz Teske, Holger Schlemme (in Abwesenheit) und Elke Krause (nachträglich vom letzten Jahr) sowie für 25-jährige Mitgliedschaft Margrit Krüger, Renate Müller, Rosemarie Prinz, Helmut Traupe und Ingeborg Wetschera.

Ehrungen beim TSV Delliehausen: Das Bild zeigt die Jubilare und Vorstandsmitglieder.

Der TSV bietet derzeit folgenden Sport an: Tennis, Freizeit- und Feriensport, Tischtennis, Callanatics (Tiefen- und Problemzonen-Gymnastik), Damen-Gymnastikgruppe (Senioren), Eltern-Kind-Gruppe, Gruppe Aktive Freizeit (Krafttraining, Freizeitaktivitäten), Damen-Gymnastik und Bogensport sowie Zumba, das als Kurs vom 23. Februar bis 30. März montags von 20 bis 21 Uhr unter der Leitung von Isabel Kirchhoff angeboten wird, auch für Nichtmitglieder (Kursgebühr für Nichtmitglieder: 3 Euro).

Rückblickend erinnerte Andreas Kleinert unter anderem an das gelungene Schlachteessen und das Public Viewing bei der Fußball-WM, ferner lobte er die gute Beteiligung an den Arbeitseinsätzen. (fsd)

www.tsv-delliehausen.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.