Ende der Bundesstraßen-Großbaustelle an der Auschnippe in Uslar absehbar

Arbeitet mit seinem Mitarbeiter-Team verlässlich am gesteckten Ziel: Schachtmeister Markus Hein von der Baufirma Eurovia (Osterode) plant so, dass die Asphaltarbeiten im Baustellenbereich nach Möglichkeit ab Montag, 8. August , erfolgen können.

Uslar. Wenn alles weiter nach Plan läuft, kann nach aktuellem Stand der Arbeiten der neue Teilbereich der Bundesstraße 241 zwischen dem Kreisel an der Auschnippe in Uslar und der Sohlinger Oberhütte wie geplant Ende August für den Verkehr freigegeben werden. Davon gehen Markus Gehle als Leiter der Straßenmeisterei in Uslar und Schachtmeister Markus Hein von der Baufirma jedenfalls aus.

Hein arbeitet mit seinem Team daran, dass ab dem 8. August Asphalt für den Straßenbelag angeliefert werden kann. Auch alle benötigten Maschinen und Geräte seien für diesen Tag bestellt. Rund sechs Arbeitstage seien für die Asphaltarbeiten nötig, sagte Markus Gehle.

Wenn der Belag aufgebracht worden ist, müssten noch Restarbeiten erledigt werden, bevor die Straße dann nach rund sechsmonatiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Begonnen wurde mit der Grundsanierung am 22. Februar dieses Jahres.

Ampel am Kreisel bis Montag

Die Ampelregelung am Kreisel bleibt noch weiter bestehen. Zwei Drittel des Kreisels sind gesperrt, so dass ein Ein- und Ausfahren von der Wiesenstraße her nach wie vor nicht möglich ist.

Straßenmeisterei-Chef Gehle sagte am Donnerstag, dass der grobe und robuste Gussasphalt aufgebracht worden ist und jetzt nötige Anschlussarbeiten laufen. Bis zum kommenden Montag sollen diese erledigt sein, so dass es am Kreisel ab Dienstag wohl wieder rund gehen kann.

Der Grundausbau des knapp 400 Meter langen Teilbereiches der Bundesstraße 241 im Uslarer Stadtgebiet kostet rund 1,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.