Ein Österreicher hatte die Polizei informiert

Schule in Uslar schloss wegen Amoklauf-Drohung: 16-Jähriger festgenommen

+

Uslar. Große Aufregung an der Sollingschule Uslar: Die Schule war Mittwoch wegen einer Amoklauf-Drohung geschlossen worden. Die Polizei hatte zuvor einen 16-Jährigen Schüler aus Uslar festgenommen, der in einem sozialen Netzwerk einen Amoklauf angekündigt hatte.

Aktualisiert: 13.10 Uhr - Die Sollingschule Uslar war am Mittwochmorgen gar nicht erst geöffnet worden. Die Schüler, die schon unterwegs waren, wurden wieder nach Hause geschickt.

Angefangen hatte alles in der Nacht zuvor: Ein 16-jähriger Schüler aus Uslar hatte zu diesem Zeitpunkt laut Polizei in einem sozialen Netzwerk angedroht, einen Amoklauf durchzuführen. Ein Mann aus Österreich las die Meldung und informierte die zuständige Polizei. Derzeitig ist nicht bekannt, ob oder woher der Österreicher und der Schüler sich kannten.

Die eingeleiteten Ermittlungen führten nach Uslar zum Wohnhaus des Schülers. Der Schüler wurde in den frühen Morgenstunden zu Hause von der Polizei angetroffen und festgenommen.

In einer ersten Anhörung räumte der Schüler ein, sich im Internet in dieser Form geäußert zu haben. Zur Begründung gab er an, frustriert zu sein. Er sei von seinen Mitschülern gemobbt worden. Ungeklärt ist, ob und wann die Tat stattfinden sollte.

Sprengstoffspürhunde an der Sollingschule: Die Polizei durchsuchte nach der Amoklauf-Drohung mit den Tieren das Gebäude an der Straße zur Schwarzen Erde.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden keine scharfen Waffen gefunden. Das Zimmer des Jungen und die Wohnung der Eltern sind zusätzlich nach Sprengmitteln abgesucht worden. Auch die Schule wurde mit Sprengstoffspürhunden durchsucht - gefunden wurde aber nichts.

Die Oberschule, die 434 Schüler besuchen und an der 45 Lehrer unterrichten, will jetzt schnell zur Normalität zurückkommen, sagte Schulleiter Nolte und an die Adresse der Eltern: "Sie müssen sich keine Sorgen machen." Man sei sensibel, geschult und mit Notfallplänen ausgestattet.

Der Polizeieinsatz an der Sollingschule war um kurz nach 11 Uhr beendet. Schulleiter Jürgen Nolte betonte: "Es gibt keine Gefährdungslage mehr. Donnerstag findet wieder ganz normal Unterricht statt."

Amoklauf-Drohung an Sollingschule in Uslar

Hier befindet sich die Sollingschule

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.