Familientag und Sommerfest

Feuerwehr Vahle plant zwei Feiern im nächsten Jahr

Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Vahle mit (von links) Steffen Homes, Lea Schietzoldt, Mara Sauermann, Otto Kerl, Gerhard Kerl, Heinz Gamasin und Ortsbrandmeister Fabian Niedermeyer.
+
Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr Vahle mit (von links) Steffen Homes, Lea Schietzoldt, Mara Sauermann, Otto Kerl, Gerhard Kerl, Heinz Gamasin und Ortsbrandmeister Fabian Niedermeyer.

Die Freiwillige Feuerwehr Vahle hat zwei Gründe, um im nächsten Jahr zu feiern: Die Wehr wird 70 Jahre alt, die Altersabteilung besteht seit 25 Jahren.

Vahle – Wie Ortsbrandmeister Fabian Niemeyer aus der Jahreshauptversammlung berichtet, soll die 70-Jahr-Feier der Vahler Feuerwehr am 17. Juli 2022 im Rahmen eines Familientags begangen werden. Die Altersabteilung, die am 22. November 1996 ins Leben gerufen wurde, hat eine Feierstunde im Rahmen eines Sommerfestes im nächsten Jahr geplant.

Die Versammlung fand unter den aktuellen Infektionsschutzregeln und mit 2 G- Nachweis statt, nachdem im Vorjahr wegen Corona gar keine Jahreshauptversammlung stattgefunden hatte.

Ortsbrandmeister Niedermeyer berichtet, dass die Vahler Feuerwehr im Mai zu einem Brandeinsatz ausrückte, als es in Gierswalde groß brannte. Zudem standen 54 theoretische und praktische Dienstveranstaltungen auf dem Programm, teilweise im Onlineformat aufgrund der geltenden Infektionsschutzregeln.

Die Zahl der Mitglieder in der Einsatzabteilung beträgt 25 und ist um zwei gestiegen. Ein neues Mitglied verzeichnete auch die Altersabteilung, die auf 13 Angehörige kommt. Hinzu kommen 38 fördernde Mitglieder, insgesamt also 76 Mitglieder.

Niedermeyer berichtet, dass jeweils zwei Aktive den Truppmann-Lehrgang Teil 1 in Uslar und den Lehrgang Atemschutzgeräteträger in Uslar besuchten sowie drei die Ausbildung im Brandübungscontainer an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Bad Gandersheim.

Felix Deilke wurde in Abwesenheit zum Oberfeuerwehrmann befördert, Mara Sauermann und Lea Schietzoldt zu Feuerwehrfrauen.

Geehrt wurden während der Versammlung für 60-jährige Mitgliedschaft Otto Kerl und in Abwesenheit Detlev Heepe-Voll und Albert Müller-Ellermeier, für 50-jährige Mitgliedschaft Heinz Gamasin und in Abwesenheit Ulrich Müller-Niedermeyer, für 40-jährige Mitgliedschaft Gerhard Kerl und für 25-jährige Mitgliedschaft Steffen Homes. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.