Verlassenes Wohnhaus in Schönhagen

"Geisterhaus" in Uslar brannte in der Nacht

Steht seit vielen Jahren leer: In diesem Haus an der Amelither Straße in Schönhagen löschte die Feuerwehr am Samstag gegen 5 Uhr ein Feuer, das nach Einschätzung der Polizei absichtlich im Scheunenbereich des Gebäudes gelegt wurde. Foto: Dumnitz

Schönhagen. Die Polizei geht zurzeit davon aus, dass ein seit Jahren leerstehendes Wohnhaus an der Amelither Straße in Schönhagen absichtlich angesteckt wurde.

Das ergaben die ersten Ermittlungen der Brandexperten der Polizei, die den Schaden am Gebäude und an dort von einem Baugeschäft eingelagerten Materialien auf 30.000 Euro schätzt.

Die Polizei hat das Gebäude beschlagnahmt, die weiteren Ermittlungen dauern an. Gegen 5 Uhr am Samstagmorgen hatte ein Nachbar Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Als erstes begannen die Feuerwehrleute aus Schönhagen mit den Löscharbeiten, nachdem sie ein Scheunentor geöffnet hatten, in dem wohl der Brandherd war.

Dichter Qualm drang indes aus vielen Ritzen und Ecken des Hauses, in dem sich aber niemand befand. Das ergab eine Überprüfung mehrerer Atemschutztrupps, sagte Uslars Stadtbrandmeister Jörg Jacob noch in der Brandnacht. Vorsorglich alarmiert wurden dann noch per Sirene die Ortswehren Wiensen, Sohlingen und Kammerborn. Insgesamt waren 82 Feuerwehrleute und vier Rettungssanitäter der SEG-Solling im Einsatz, der Laut Jacob gegen 6 Uhr für die meisten beendet war. Lediglich die Ortsfeuerwehr Schönhagen stellte bis gegen 7.30 Uhr eine Brandwache.

In den vergangenen Monaten brannte es in Schönhagen bereits in mehreren leerstehenden Gebäuden. Die Ursache für den Großbrand im August in der Ortsmitte ist nach wie vor ungeklärt. Die Sorge im Dorf, dass es ein Brandstifter gewesen sei, wollte Uslars Polizeichefin Martina Stülzebach damals jedoch nicht teilen.

Flammen im Geisterhaus

Brandstiftung war nach Erkenntnissen der Polizei jedoch der Grund für ein Feuer in einem anderen Geisterhaus an der Amelither Straße, das Anfang Februar brannte. Das Gebäude steht seit vielen Jahren leer, zwischenzeitlich ist es stark vermüllt.

Die Polizei fragt nach Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag etwas in der Umgebung des Brandhauses beobachtet haben. Hinweise an das Polizeikommissariat Uslar, Tel. 05571-926000. (jde)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.