Mehrere Straßen dicht

Gewitter Kreis Northeim: Bäume umgestürzt und Straßen überspült

Uslar/Dassel. Das Gewitter, das seit Donnerstagnachmittag über den Landkreis Northeim zieht, sorgt für diverse Feuerwehreinsätze.

Aktualisiert um 17.51 Uhr: Betroffen sind im Uslarer Land die Abschnitte der B 497 zwischen Schönhagen und Neuhaus, und der Straßen zwischen Eschershausen und Relliehausen, Bodenfelde und Wahmbeck sowie Bodenfelde und Polier. Die Straßenmeisterei ist im Einsatz. 

In Uslar an der Schwarze Erde am Kreisel und in Sohlingen an der B 241 waren die Straße überschwemmt, weil die Gullys verstopft waren. Die Feuerwehren machten die Abflüsse wieder frei.

Im Raum Dassel und Bodenfelde sind etliche Bäume umgestürzt. Auch hier sind die Feuerwehren im Einsatz.

Der Deutsche Wetterdienst warnt bis in den Abend: "Von Süden ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Orkanböen mit Geschwindigkeiten bis 120 km/h (33m/s, 64kn, Bft 12) sowie heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen bis 35 l/m² in kurzer Zeit und Hagel mit Korngrößen um 3 cm."

Rubriklistenbild: © Joachim Hawranke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.